vergrößernverkleinern
Können die Ninjas den nächsten Titel auf amerikanischem Grund holen? © praiseitblog
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Atlanta - Die Playoffs der ELEAGUE stehen an und am ersten Tag treten vier Topteams gegeneinander an. Dignitas spielt gegen SK Gaming und Astralis muss gegen NiP ran.

Von Matthias Holländer

Am ersten Tag der ELEAGUE-Playoffs trifft die Crème de la Crème des internationalen Counter-Strike aufeinander.

Der amtierende Major-Sieger SK Gaming trifft auf Dignitas, den Gewinner der EPICENTER LAN. Im zweiten Match spielt dann das revitalisierte Astralis mit gla1ve gegen den Sieger der IEM Oakland - Ninjas in Pyjamas.

Anzeige

Die Matchups der ersten Runde

Dignitas gegen SK Gaming sollte in aktueller Form ein wirklich schwieriges Matchup für Dignitas sein.

Das Gruppenaus bei der DreamHack Winter war wie ein Schlag in die Magengrube für das aufstrebende dänische Team, welches im Moment offensichtlich überspielt ist.

Wenn Dignitas sich von Schweden erholt hat, hat es auch gute Chancen auf das Weiterkommen, wenn nicht, dann sollten die Brasilianer von SK Gaming die Nase vorn haben.

Die Ninjas in Pyjamas spielen gegen Astralis, ein Team, das seit der Verpflichtung von gla1ve wieder zu alter Form gefunden hat.

Ob diese Form allerdings reicht, um die absolut formstarken Schweden von NiP zu schlagen, ist fragwürdig. Zu stark scheinen f0rest & Co auf ihren guten Maps - und dabei sind die Map-Pools der zwei Kontrahenten sehr ähnlich.

Allerdings hatten beide Teams Zeit sich vorzubereiten, man wird sehen, wer diese besser genutzt hat.

Kampf der Turniersieger

Wie in der Einleitung bereits angesprochen, finden sich unter diesen vier Teams die Sieger der Turniere IEM Oakland, EPICENTER Moskau sowie des letzten Majors.

Auch wenn das letzte Major schon eine Weile her ist und SK Gaming zwischenzeitlich sehr formschwach war, sind sie mittlerweile wieder ein Topteam, das am richtigen Tag unglaublich schwer zu schlagen ist.

Die Ninjas in Pyjamas haben bei den IEM Oakland bewiesen, dass sie alles und jeden schlagen können und mit der Rückkehr von pyth keineswegs an Momentum verloren haben. Das Team ist in bestechender Form.

Die dänische Krone

Neben den offensichtlich spannenden Matchups der ersten Runde ist die obere Hälfte des Turnierbaums mit Dignitas und Astralis natürlich auch gefüllt mit den besten Spielern Dänemarks.

Es sah kurz nach dem EPICENTER noch relativ deutlich so aus, als wäre Dignitas endlich das beste dänische Team. In der ELEAGUE-Gruppenphase überraschte Astralis allerdings jeden und schickte SK Gaming gegen Natus Vincere ins Lower Bracket. Letztere sind aus diesem Grund nicht in den Playoffs vertreten.

Nach einer enttäuschenden DreamHack von Team Dignitas ist es vielleicht wieder an der Zeit für Astralis, die Krone an sich zu reißen und mit einem starken Turnier in Atlanta die dänische Vorherrschaft zu erspielen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image