vergrößernverkleinern
© DreamHack - Adela Sznajder
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Atlanta - Am Donnerstag startet der Offline-Qualifier für das kommende ELEAGUE-Major und mousesports trifft dabei auf das osteuropäische Lineup der HellRaisers.

Von Danny Singer

Das Major ist das wichtigste Turnier in Counter-Strike: Global Offensive und ab Donnerstag werden die letzten acht Teilnehmer für das Turnier ermittelt.

Der deutsche Teilnehmer mousesports muss sich im ersten Match gegen die HellRaisers behaupten – ein leichtes Los, bedenkt man, wer noch alles im Rennen ist.

Anzeige

Selbstvertrauen tanken gegen HellRaisers

Mousesports war im Jahr 2016 Dauergast auf den Major-Turnieren und hat als letztes Ziel des Jahres die Qualifikation für das ELEAGUE-Major in Atlanta.

Die HellRaisers gehören momentan nicht zu den Teams die man fürchten sollte. Für mousesports ist dieses Match eine gute Möglichkeit, um Selbstvertrauen zu gewinnen.

In den letzten drei Duellen dieser beiden Teams gewannen die Mäuse, daher gilt ein Sieg im Offline-Qualifier als Pflicht.

Schwere Gegner in Runde zwei möglich

Sollte sich mouz gegen HR durchsetzen können, so treffen sie in Runde zwei auf ein Team, das ebenfalls einen Sieg im ersten Match erzielen konnte.

Potentielle Gegner wären dort bereits Ninjas in Pyjamas oder der Sieger des EPICENTER, Team Dignitas. Des Weiteren befinden sich die nordamerikanischen Teams Cloud9 und OpTic Gaming im Rennen um ein Major-Spot.

Nach drei Niederlagen ist Schluss

Beim System des Qualifiers können sich die Teams insgesamt zwei schwache Spiele erlauben, ehe sie nach der dritten Niederlage aus dem Turnier fliegen. mousesports hat aufgrund des Best-of-One-Modus gute Chancen in Match-Ups gegen Teams wie EnVyUs oder auch G2 Esports. 

Für die Mäuse wird es also wichtig sein, die Teams zu schlagen, die vermeintlich schwächer sind, um sich gegen die stärkeren Teams wie NiP oder Dignitas die eine oder andere Niederlage erlauben zu können.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image