vergrößernverkleinern
© ESL
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Atlanta - Die Vorrunde des ELEAGUE Majors ist beendet und während Gambit, FaZe und Co. feiern können, muss mousesports bereits die Koffer packen.

Von Danny Singer

Es ist vollbracht. Die Viertelfinalisten für das zehnte Major der CS:GO-Geschichte stehen fest. Am Mittwochabend wurden die letzten beiden Runden des SWISS-Systems ausgespielt.

Es geht ohne mouz weiter

mousesports hatte am Mittwochabend die erneute Chance, sich unter die besten acht Teams der Welt zu spielen. Dies gelang ihnen jedoch nicht.

Anzeige

Gegen Team Liquid musste das Berliner Team auf der Map Nuke antreten – kein gutes Pflaster für die Deutschen.

ChrisJ versichert zwar, man habe sich auf die Map vorbereitet, doch davon war auf dem Server leider wenig zu sehen und wieder einmal wurde mouz Opfer seines kleinen Map-Pools. 4:16 verloren die Mäuse das Match und flogen somit aus dem Turnier.

USA ohne Heimteam in den Playoffs

Zwei Teams stellten die USA im eigenen Land beim ELEAGUE Major. Die Hoffnungen lagen besonders bei OpTic, die Ende vergangenen Jahres eine außerordentliche Leistungssteigerung zeigten und die zweite Saison der ELEAGUE für sich entschieden.

In Atlanta sollte von der Euphorie nicht mehr viel zu sehen sein. Nachdem man bereits vor dem letzten Vorrunden-Tag zwei Niederlagen auf dem Konto hatte, folgte am Mittwoch das Ausscheiden.

Die Amerikaner verloren ihr Spiel gegen die Schweden von GODSENT deutlich mit 8:16. Damit ist der Traum vom Major-Titel ausgeträumt.

Das zweite amerikanische Lineup, Team Liquid, schaffte es ein bisschen weiter. Mit dem Sieg gegen mousesports durften sich die Jungs rund um Hiko noch Hoffnungen machen, trafen allerdings auf Astralis.

Die Dänen werden als Mitfavorit auf den Titel gehandelt und zeigten sich gegen die Amerikaner auch von ihrer besten Seite. Auf Mirage wurde Liquid regelrecht an die Wand gespielt. 16:3 gewann Astralis und zog somit in die Playoffs ein.

North rettet sich

Die Jungs von North lagen zwischenzeitlich mit 0-2 hinten und mussten nun drei Spiele in Folge gewinnen. Eines davon bestritten die Dänen bereits am Dienstag siegreich. Die nächsten beiden folgten dann am Mittwoch.

Sowohl gegen G2 Esports als auch gegen GODSENT konnten MSL und Co. sich durchsetzen und schickten damit die Franzosen und die Schweden nach Hause.

Außerdem in den Playoffs sind Gambit Gaming, FaZe Clan, Fnatic und SK Gaming.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image