vergrößernverkleinern
© ESEA
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am Wochenende kommt es beim GeForce Cup zum Kampf der aufstrebenden CS:GO-Teams. Mit dabei ist auch das neue PENTA-Lineup.

Von Oliver Schmitz

Es wäre der zweite Titel im Rahmen von nur zwei Wochen für die Jungs im orangenen Trikot: In Breslau kämpfen beim GeForce Cup insgesamt acht Teams aus aller Welt um 30.000 US-Dollar Preisgeld.

PENTA Sports und Space Soldiers sind die beiden Favoriten auf den Sieg. Da das Event in den Playoffs startet, heißt es direkt von Beginn an: Do or die.

Anzeige

PENTA Favorit in Polen

Erst vor zwölf Tagen kämpfte das europäische Team von PENTA Sports noch im Finale der ESEA Global Challenge in London, nun geht es bereits zum nächsten Event. Wie in England, ist auch hier das einzige Ziel nur der Sieg.

In der ersten Runde haben suNny und Co. das auf dem Papier vermutlich leichteste Los gezogen, denn dort treffen sie auf das noch relativ neu formierte schwedische Team The Gatekeepers. Doch auch wenn PENTA klarer Favorit ist, sollten sie die Gegner nicht unterschätzen, denn gerade der Bosnier BENDJI lieferte ein bärenstarkes Spiel ab, zuletzt gegen EURONICS Gaming.

Im Halbfinale könnte es dann bereits zum Aufeinandertreffen mit dem Mitfavoriten Space Soldiers kommen, der wie PENTA ebenfalls in guter Form ist. Nach dem Sieg über die polnischen Giganten Virtus.pro und der reibungslosen Qualifikation für das EU Minor haben HS und Co. aber einen Grund, sehr optimistisch zu sein.

In einem Tweet fragt sich der Este bereits, ob man sich den Turniersieg wieder ohne Map-Niederlage sichern kann. Aber Achtung, PENTA: Hochmut kommt oft vor dem Fall.

Die türkische Konkurrenz ist bereit

Nachdem Space Soldiers immer mal wieder gute Leistungen zeigen konnte, gelang jetzt der erste große Erfolg: Die Türken haben sich vergangenes Wochenende für die ESL One Cologne 2017 qualifiziert. Dort schlugen sie renommierte Teams wie EnVyUs und GODSENT.

Aufgrund dieser Siege dürfen sich MAJ3R und Co. nun im Juli erstmals auf der großen Bühne präsentieren. Diese Euphorie möchte das Team nun mit nach Polen nehmen, um den nächsten Erfolg feiern zu können. Die Aussichten sind dabei gar nicht mal so schlecht, denn mit XANTARES und Calyx hat man zwei starke Spieler, die Matches auch mal im Alleingang entscheiden können.

Leicht wird es für die Türken allerdings nicht, denn bereits in der ersten Runde treffen die Soldiers auf die durchaus starken Bulgaren von Imperial. Sollten sich Calyx und Co. aber erwartungsgemäß durchsetzen, könnten sie bereits danach auf PENTA treffen.

In diesem Duell wäre zwar PENTA leichter Favorit, aber sollten die Soldiers an die Leistungen aus dem ESL One Qualifier anknüpfen, dann wäre alles möglich. So heißt es wie so oft: Die Tagesform wird entscheiden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image