vergrößernverkleinern
© DreamHack - Jussi Jaaskelainen
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dallas - Die Gruppenphase der ESL Pro League Finals sind gestartet und mousesports hatte einen schweren Start. Am zweiten Tag müssen sie alles für die Playoffs geben.

Von Matthias Holländer

Die ESL Pro League Finals im sonnigen Dallas sind im vollen Gange und die Hälfte der Matches der Gruppenphase sind ausgespielt.

1 Lebenspunkt macht den Unterschied

Im Match gegen North spielte mousesports zunächst eine hervorragende T-Seite, auf der besonders der Spanier lowel den Unterschied machte.

Anzeige

Auf ihrer eigenen CT-Seite hatten sie gegen die Offensive von North allerdings Probleme. Beim Stand von 14:15 konnte sich mousesports mit einer gewonnenen Runde im Spiel halten und in die Overtime retten.

Dort ging es wieder bis in die letzte Runde, in der AWP-Star oskar im 1vs3-Clutch zwei Gegner ausschalten und dem dritten 99 Schadenspunkte zufügen konnte, bevor dieser die Bombe entschärfte und damit die Runde sowie das Match für North gewann.

Overtime die Zweite

Auch gegen Natus Vincere mussten denis & Co in die Overtime und das, obwohl sie eine herausragende 12:3-T-Seite gespielt hatten.

Natus Vincere konnte diesen Erfolg nach dem Seitenwechsel selbst reproduzieren und das Match ausgleichen.

In Overtime konnte mousesports allerdings mit 3:0 vorlegen und nach dem Wechsel den Sieg perfekt machen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image