vergrößernverkleinern
© DreamHack - Jussi Jaaskelainen & Robert Paul
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der ESL Pro League ging es am vergangenen Donnerstag für EnVyUs und Astralis um die Qualifikation für die Playoffs - Astralis war der klare Favorit.

Im Match zwischen EnVyUs und Astralis mussten die Dänen lediglich eine Map gewinnen, um sicher zu den ESL Pro League Finals nach Dallas, Texas, zu fahren. EnVyUs hingegen musste beide Maps gewinnen, um Selbiges zu schaffen.

Ein klassisches Train-Match: CT-lastig

Astralis startete auf seiner CT-Seite stark in die Partie, konnte sich die Pistol-Round sichern und auch die erste Waffenrunde gewinnen. Zwischenzeitlich ging Astralis mit 7:0 in Führung, bevor EnVyUs die erste Runde holen konnte.

Die Endphase der ersten Hälfte war geprägt von vielen Midround-Situationen, in denen EnVyUs rund um Happy immer wieder richtig verschob und die Lücke in der Defensive fand.

Anzeige

Mit jeder Runde schien die französische T-Seite die Rotationen von Astralis besser zu verstehen. So konnte EnVyUs zwischenzeitlich sogar 3 Runden in Folge holen und sich nach dem hohen Rückstand noch in eine 4:11-Halbzeit retten.

Ihre eigene CT-Seite war ähnlich stark, allerdings verloren sie nach 3 erfolgreichen Runden die erste Waffenrunde. Der Reset von Astralis in der fünften CT-Runde war kritisch und leitete das CT-Comeback von EnVyUs ein.

Sie verloren nur noch eine Runde und konnten das Match am Ende mit 16:13 gewinnen. Ihre CT-Seite war dynamischer als die der Dänen und sie spielten die Midround-Situationen besser aus.

Umkämpftes Match auf Inferno

Auch auf Inferno startete Astralis auf der CT-Seite und konnte in einer hart umkämpften Anfangsphase mit 6:2 vorlegen. Nachdem EnVyUs die dritte Runde holte, hatte Astralis bereits Geldprobleme und war beim Stand von 6:4 dann pleite.

EnVyUs spielte die Anti-Eco sicher runter und konnte auch an die Folgerunden anknüpfen. Mit einer 9:6-Führung ging EnVyUs in den Seitenwechsel.

Astralis konnte auf ihrer T-Seite die Pistol-Runde gewinnen und auch die folgenden drei Runden gingen auf ihr Konto. Im Anschluss konnte EnVyUs um eine Runde von Astralis zweimal zwei Runden für sich entscheiden und das Geld kontrollieren.

Das brachte am Ende auch die Entscheidung: Erneut gewannen die Franzosen von Team EnVyUs mit 16:13 und sicherten sich damit verdient den Platz auf den Finals der ESL Pro league Season 5.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image