vergrößernverkleinern
© PGL
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bukarest - In Rumänien fand am vergangenen Wochenende die 2vs2-Ausgabe des PGL HTC-Turniers statt. Das französische G2-Duo shox und kennyS konnte stark aufspielen.

Letztes Jahr hat PGL in Zusammenarbeit mit HTC bereits ein spannendes 1vs1-Turnier auf die Beine gestellt. Dieses Jahr wurde das Format auf ein 2vs2-Turnier erweitert und es wurden die besten Duos der Welt eingeladen.

Hochkarätiges Teilnehmerfeld

NiKo und rain traten für den FaZe Clan an und das Duo wurde neben G2 Esports von vielen als Favorit gesehen. Aus dem französischen Star-Lineup traten kennyS und shox an. Auch Team EnVyUs schickte mit ScreaM und Happy ein Duo ins Rennen.

Aus Dänemark waren aizy und cajunb von North mit von der Partie und aus der CIS-Region traten seized und das ukrainische Wunderkind s1mple unter der Flagge von Natus Vincere an. Aus der Türkei waren XANTARES und Calyx von den SpaceSoldiers am Start.

Anzeige

Abgerundet wurde das Teilnehmerfeld von einem Duo des besten Female-Teams der Welt: Team Secret. Es traten juliano und zAAz an, die einzeln auch schon am 1vs1-Turnier teilgenommen hatten.

shox verteidigt seinen Titel

Das PGL HTC-Turnier wurde im vergangenen Jahr bereits im 1vs1-Modus ausgetragen - damals war shox der Sieger. Dieses mal trat er mit seinem französischen Kollegen kennyS im 2vs2-Turnier an. Dieser war im 1vs1-Turnier auf Platz 3-4 gelandet.

Das G2-Duo startete alles andere als gut ins Turnier. Im ersten Match verloren sie mit 0:2 gegen das türkische SpaceSoldiers-Duo. Nach dem ersten Stolpern lief es dann besser. Auf ihrem weiteren Weg schlugen sie EnVyUs, Heroic und FaZe jeweils mit 2:0.

Im Finale gegen North wurde es zwar spannend, aber am Ende war das französische Duo von G2 zu stark.

Team Secret Female präsentiert sich ordentlich

Auch wenn es das Female-Duo zAAz und juliano von Team Secret nicht aus der Gruppenphase geschafft hat, haben sich die beiden gut präsentiert.

In ihrem Auftaktmatch gewannen sie eine Map gegen den späteren Finalisten North und auch im Elimination-Match gegen Natus Vincere war die zweite Map mit 14:16 eine sehr knappe Angelegenheit.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image