vergrößernverkleinern
© DreamHack - Jennika Ojala
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Geschichte von BIG begann in der Wüste und ist noch lange nicht zu Ende.

Von Yannic Hauske

"Ich erzähle von einem König…", so beginnt Fatih "gob b" Dayik Anfang 2015 einen Stream, in dem er einen Teil seiner eigenen Geschichte rekapituliert. 

Der König im Exil

So überzogen, wie es klingt, ist es gar nicht. Wenn es in Sachen Counter-Strike einen König von Deutschland gibt, dann ist er es. 

Anzeige
© DreamHack

Über Jahre hinweg spielte gob sowohl taktisch als auch individuell auf höchstem Niveau und gewann mit mousesports zahlreiche Titel, sowohl national als auch international. 

Ein Jahr später findet sich der König im Exil wieder. Zusammen mit seiner rechten Hand LEGIJA und dem wohl besten deutschen Rifler, tabseN, spielt er als Legionär in Amerika. 

Berlin Calling

Während die drei unter der Flagge von NRG die dortige Szene aufmischen, hegen sie heimlich einen Wunsch: Endlich wieder ein deutsches Team auf Weltklasse-Niveau. 

"Wir hatten schon nach unserem enttäuschenden Abschneiden auf den Pro League Finals in Brasilien entschieden, dass es für die Zukunft des Teams besser ist, wenn wir wieder komplett auf ein deutsches Team umsteigen", verrät gob SPORT1.

Die Frage nach den zwei fehlenden Spielern ist schnell geklärt. Werden sollen es keev, die beste deutsche AWP und nex, der sich unter gob zum Star entwickelte.

Neuland 

Aber welche Organisation soll es werden? mousesports wäre die naheliegendste Option, aber nach dem heiklen Abgang Ende 2015 ist eine Rückkehr für gob undenkbar. So bleibt nur noch eine Möglichkeit: Ein eigenes Team gründen. 

 

Die richtigen Partner für den organisatorischen Teil sind schnell gefunden und keev und nex werden aus ihren Verträgen gekauft. So kann der König am Ende mit seinem Wunschlineup unter der dem Wappen der Bärentatze in sein Reich zurückkehren. 

Nochmal ganz unten anfangen 

Die erste Schlacht auf heimischem Boden wird erfolgreich geschlagen: Nach nur einer Woche Training erreicht das Team auf der DreamHack Leipzig das Finale.  

© DreamHack - Jennika Ojala

Doch es läuft nicht alles so glatt. BIG verpasst die Qualifikationen für IEM Katowice, DreamHack Austin und ESL One Cologne. 

Auf den CPH Games fliegt BIG gegen das bis dahin völlig unbekannte Team Singularity aus dem Turnier. Nicht einfach für einen Spieler wie gob, der auf den größten Bühnen der Welt gespielt hat. 

"Der Weg von ganz unten ist natürlich durch die ganzen Qualifier sehr hart und zeitaufwendig, zudem wird in einem Bo1 im Internet jeder Fehler bestraft. […] Wenn man als Favorit verliert, ist es immer ein Scheißgefühl." 

Rückkehr des Königs 

Der Moment der Wahrheit folgt auf der ESL Meisterschaft. Die nationale Krone ist das erklärte Ziel des Teams und alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung.

© BIG

 

Gruppenphase und Halbfinale werden souverän überstanden, doch das Finale könnte knapper kaum sein. 16:12, 13:16 und 16:14 ist das Endergebnis des Finalkrimis, an dessen Ende BIG triumphal den Pokal in die Höhe recken kann.

Wenig später qualifiziert sich BIG dann auch noch für die Königsklasse des CS, die ESL Pro League. Der Anschluss an die Weltspitze rückt damit in Reichweite. 

Der Blick zum Horizont 

Nach den Erfolgen ist gob b bescheiden: "Ich sehe mich selbst nicht als Legende, sondern als erfahrenen Spieler […] Wir sind im Vergleich zu unseren ehemaligen Stationen alle etwas selbstständiger und verantwortungsbewusster geworden, da uns das ganze Projekt BIG auch sehr wichtig ist und am Herzen liegt."

Die Titelverteidigung ist die Priorität der Berliner aber es gibt auch größere Ziele: "Beim Minor wird man nun sehen, ob unser Weg weitergeht und wir werden auch alles dafür tun, die nächste Stufe zu erreichen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image