vergrößernverkleinern
© PGL
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Krakau - Gambit Esports ist der neue Major-Champion in Counter-Strike: Global Offensive. Das osteuropäische Team setzte sich im Finale gegen die Immortals durch.

Gambit Esports hat den wichtigsten Titel des Jahres in der professionellen CS:GO-Szene gewonnen. Das Team der russischen Organisation triumphierte sensationell im großen Endspiel des PGL Majors um 500.000 US-Dollar gegen die Brasilianer von Immortals.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gambit zeigt Nervenstärke

Das Team, bestehend aus drei Kasachen, einem Russen und einem Ukrainer, zeigte dabei im Finale Nervenstärke. Auf Cobblestone ließen die Südamerikaner ihrem Gegner zunächst keine Chance und schlugen diesen mit 16:4.

Davon ließen sich AdreN und seine Mitspieler aber nicht beeindrucken. Gambit antwortete mit einem 16:11 auf Train und so ging es in die entscheidende dritte Map. Diese lautete Inferno.

Anzeige

Mit dem Momentum auf ihrer Seite legten die Europäer einen fantastischen Start hin: Sie führten rasch mit 9:1, ließen bis kurz nach Beginn der zweiten Hälfte die Immortals aber noch bis auf 12:9 herankommen.

Das Aufbäumen der Brasilianer sollte aber nicht belohnt werden, denn insbesondere HObbit machte in der entscheidenden Phase den Unterschied. Auch AdreN, der insgesamt ein fantastisches Turnier spielte, überzeugte.

Gambit triumphierte am Ende mit 16:10 und feierte den größten Erfolg in der Geschichte des CS:GO-Teams.

Zeus erfüllt sich eigenen Traum

Für Zeus war der Sieg von besonderer Wichtigkeit. Der Ukrainer hatte mit seinem früheren Team Natus Vincere neun Anläufe gestartet, um einen Major-Titel zu holen. Dies gelang dem Veteranen nun mit Gambit Esports bereits im zweiten Versuch.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nach dem Viertelfinalaus beim zweiten Major des vergangenen Jahres, der ESL One: Cologne, hatte er getweetet, dass er nicht aufgeben wolle, bevor er diesen großen Titel gewinnt. Am Sonntagabend in der Tauron Arena in Krakau erfüllte sich Zeus diesen Traum.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image