vergrößernverkleinern
Das aktuelle Lineup von mousesports meldet sich mit einem Titel zurück
Das aktuelle Lineup von mousesports meldet sich mit einem Titel zurück © SPORT1
teilenE-MailKommentare

Nach einem enttäuschenden FACEIT Major meldet sich mousesports mit einem Turniersieg zurück. Die Mäuse schlugen im Finale der ESL One New York einen Lokalmatador.

Am Ende stand es über fünf Maps auf Messers Schneide und ein wildes Ace von AWP-Spieler Chris "ChrisJ" de Jong setzte einen der Höhe- wie Schlusspunkte.

Mousesports gewinnt das Endspiel der ESL One New York mit 3:2 (16:12, 7:16, 10:16, 19:17, 16:8) gegen Team Liquid und sicherte sich 125.000 US-Dollar Siegprämie. Damit meldet sich mouz nach einem schwachen Auftritt beim FACEIT Major in London nur eine Woche später wieder zurück.

Dabei war Liquid dem Triumph vor heimischer Kulisse sehr nah. Auf der vierten Map, Dust2, führte das Team zwischenzeitlich mit 13:4, verlor dann aber noch in der Overtime. Damit bleibt der amerikanischen Organisation einmal mehr der Triumph bei einem großen Event verwehrt.

FaZe und Na'Vi früh raus

Das New-Yorker-Teilnehmerfeld konnte sich durchaus sehen lassen. Auch, wenn parallel bei der Blast Pro Series in Istanbul mit MiBR und Majorsieger Astralis zwei andere Topteams antraten und entsprechend in der US-amerikanischen Metropole nicht dabei sein konnten. Mit FaZe (Niederlagen gegen G2 und NRG) und Natus Vincere (zwei Niederlagen gegen Gambit) mussten sich bereits in der Gruppenphase zwei Schwergewichte verabschieden. 

Beide Finalisten setzten sich als Gruppenerste in ihren Viererkonstellationen durch. Im Halbfinale schlug mousesports Überraschungsteam NRG mit 2:0 (16:12, 16:11) während Team Liquid Gambit beim 2:0 (16:6, 16:3) keine Chance ließ. 

-----

Lesen Sie auch:

Die Probleme des Major-Systems in CS:GO

Wachstum: eSports schlägt Fußball

Nächste Artikel
previous article imagenext article image