vergrößernverkleinern
24 Teams spielen um ein Preisgeld von einer Million Dollar: Das Counter-Strike Major in Katowice. Nun wird am Wochenende der nächste Weltmeister gesucht
24 Teams spielen um ein Preisgeld von einer Million Dollar: Das Counter-Strike Major in Katowice. Nun wird am Wochenende der nächste Weltmeister gesucht © ESL / Helena Kristiansson
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

24 Teams spielen um ein Preisgeld von einer Million US-Dollar: Das Counter-Strike-Major in Katowice. Nun wird am Wochenende der nächste Weltmeister gesucht.

Auch in diesem Jahr versammelte sich die Creme de la Creme der Counter-Strike-Szene in Katowice, Polen, um einen neuen Champion beziehungsweise Weltmeister zu krönen. Über mehrere Wochen hinweg trafen die besten Teams der Welt aufeinander und spielten um den Einzug in das Finale.

Dieses findet nun am kommenden Sonntag in der Spodek Arena statt, in der zuvor auch das Finale des Dota 2 Majors stattfand, aus dem Team Secret als Sieger hervorging. Der Gewinner der IEM Katowice darf sich über ein Preisgeld von insgesamt 500.000 US-Dollar freuen.

---

Anzeige

Jetzt die eSPORTS1-App kostenlos herunterladen

eSPORTS1 - Die eSports App (iOS)

eSPORTS1 - Die eSPORTS App (Android)

---

BIG enttäuscht, Astralis dominant wie immer

Unterteilt in mehrere Phasen, mussten sich zunächst die ersten acht Teams für die New Legends Stage qualifizieren. Unter anderem sicherten sich hier Cloud9, G2 Esports und ENCE eSports den Einzug in die nächsten Runde.

In dieser (New Legends) trafen die qualifizierten Teams auf acht weitere eSports-Organisationen, die derzeit als die Besten in der Welt gelten, allen voran Astralis und Team Liquid. Eben jene Teams waren es auch, die sich mit einer makellosen Serie von drei Siegen und keiner Niederlage für die K.O.-Phase des Turniers qualifizierten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Anders hingegen sah es für die deutsche Vertretung BIG (Berlin International Gaming) aus. Die Berliner konnten keines ihrer Spiele gewinnen und mussten nach Niederlagen gegen Team Vitality, G2 Esports und ENCE eSports vorzeitig die Segel streichen.

Die K.O.-Phase

Das Turnier befindet sich nun mit der K.O.-Phase auf der Zielgeraden. Nur noch acht Teams sind übrig, von denen zumindest bei diesem Turnier zwei Organisationen als Favoriten gelten: Astralis und Team Liquid. Tatsächlich wäre das eine mögliche Paarung für das Finale am 03. März, da beide Organisationen erst hier aufeinander treffen könnten.

Zunächst geht es für Liquid jedoch gegen ENCE eSports, während der Name des Gegners für Astralis Ninjas in Pyjamas lautet. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image