vergrößernverkleinern
CS:GO: Fnatic sind die Gewinner der Dreamhack Masters 2019 ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Getragen vom heimischen Publikum feiert Fnatic unerwartet den Meistertitel der Dreamhack Masters Malmö 2019 in CS:GO.

Vom 1. bis 6. Oktober 2019 fanden im schwedischen Malmö die Dreamhack Masters statt. Insgesamt wurde ein Preispool von 250.000 US-Dollar ausgeschüttet. Fnatic erhielt eine Siegesprämie in Höhe von 100.000 US-Dollar. Zusätzlich qualifizierten sie sich für die IEM in Kattowitz 2020. Dort feierten die Schweden 2018 ihren letzten Erfolg.

Turnierverlauf

Erst im September gab Fnatic bekannt, dass Robin "flusha" Ronnquist und Maikil "Golden" Selim die  beiden offenen Plätze im Line-Up übernehmen werden. Die neue Teamaufstellung hat in Malmö gezeigt, was sie kann.

Zwei der stärksten Konkurrenten Team Liquid und Evil Geniuses – Überraschungsgewinner der ESL One New York - fielen bereits in der Gruppenphase aus dem Rennen. Im Halbfinale traf Fnatic auf Astralis und gewann überraschend mit 2:0.

Anzeige

Im Finale mussten die Schweden sich gegen das französische Team Vitality durchsetzen. Auf der ersten Map Dust2 war es ein Geben und Nehmen. Letztendlich nahm Team Vitality den Sieg mit 16:14 mit. Die zweite Map Inferno konnten die Schweden für sich entscheiden und machten das Finale weiterhin spannend. Die Entscheidung fiel auf Mirage. Die Franzosen gingen mit einer 9:6-Führung in die Pause. Schlussendlich drehte Fnatic das Spiel zu ihren Gunsten und gewann die Dreamhack Masters Malmö mit 16:13.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Mathieu 'ZywOo' Herbaut aus dem Team Vitality wird zum Most Valuable Player (MVP) des Events gekürt. Auf Twitter gratuliert er seinen Finalgegnern zum Sieg und gesteht ein, dass sie besser gewesen wären.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image