vergrößernverkleinern
OG geht mit eigenem Team in Counter-Strike: Global Offensive an den Start
OG geht mit eigenem Team in Counter-Strike: Global Offensive an den Start © OG
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Endlich: OG, der zweifache Dota-2-Weltmeister, enthüllt das eigene Counter-Strike-Team. Die Leitung übernehmen zwei bekannte Gesichter aus der Dota-Szene.

Schon lange wurde gemutmaßt, dass OG den nächsten Schritt in Sachen eSports plane. Jüngst wurde mit OG Seed ein eigenes Nachwuchsteam in Dota 2 gegründet, das die Zukunft des Main Rosters sichern soll. Die Organisation sorgte nicht zuletzt mit dem Back-to-back-Sieg beim wichtigsten Dota-Turnier des Jahres für ein Novum; auch in Zukunft sollen Titel und Erfolge nicht abreißen.

Zunächst richten sich alle Augen aber auf das neugegründete Counter-Strike-Team. Dies besteht aus einigen namhaften Persönlichkeiten der Szene, die bereits internationale Erfahrung sammeln und den einen oder anderen Titel gewinnen konnten.

Dota-2-Weltmeister als Teamleiter

Neben den Spielern ist auch die Organisation hinter dem Team durchaus bekannt. So kümmern sich zwei der amtierenden Dota-2-Champions um die Leitung des CS:GO-Rosters:  Johan "n0tail" Sundstein und Sebastian "Ceb" Debs. Sundstein war es auch, der OG 2015 unter dem Namen (monkey) Business gründete, ehe es wenig später in OG umbenannt wurde. Bisher trat die Organisation ausschließlich in Dota 2 an, erweiterte das eigene Portfolio nun aber um ein CS:GO-Team.

Anzeige

Folgende Spieler wurden von OG unter Vertrag genommen:

OG selbst stellte mit den Siegen beim The International 2018 und The International 2019 Bestmarken in Dota 2 auf. Noch nie zuvor konnte ein Team zweimal die Weltmeisterschaft für sich entscheiden, geschweige denn in Folge. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image