vergrößernverkleinern
Nicht nur eine, sondern zwei Regionen treten bei der 44. DreamHack Open an.
Nicht nur eine, sondern zwei Regionen treten bei der 44. DreamHack Open an. © DreamHack
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die DreamHack Open März hat begonnen. Zwölf Teams kämpfen in zwei Regionen um insgesamt 100.000 US-Dollar. SPORT1 überträgt die Playoffs LIVE mit deutschem Kommentar.

Die DreamHack Open wird zum 44. Mal abgehalten und bei dieser Ausgabe dreht sich alles um die Amerikas. Acht Teams aus Nordamerika sowie vier weitere aus Südamerika kämpfen um den Titel und Preisgeld. Besonders in Nordamerika war die Szene in den vergangenen Monaten in Aufruhr. Viele Spieler sind zu Valorant gewechselt. Einige Organisationen haben ihre Squads nach Europa verlegt oder sind ganz aus CS:GO ausgestiegen. Doch einige frische Teams drängen in die entstandenen Lücken und möchten bei der DreamHack Open zeigen, was in Ihnen steckt. Ein spannendes Turnier ist also garantiert.

Die DreamHack Open Nordamerika

In Nordamerika treten acht Teams an, die auf zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Neben insgesamt 70.000 US-Dollar winkt ein Slot bei der IEM Summer 2021 für den Turniersieger. Wenn man sich das Teilnehmerfeld genauer anschaut, wird auch schnell klar, wer hier der klare Favorit sein sollte. Team Liquid stehen aktuell auf dem 6. Platz der HLTV Weltrangliste und sollten problemlos bis ins Finale kommen. Das ehemalige Cloud9 Roster ist als Team Extra Salt dabei und hat auch gute Karten weit zu kommen. Ein Finale zwischen den beiden genannten Teams wäre durchaus denkbar.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Doch auch wenn alles andere ein Sieg für Team Liquid eine Riesen-Überraschung wäre, wird die DreamHack Open aufzeigen, welche der nordamerikanischen Teams man in Zukunft auf dem Schirm haben sollte. In Gruppe A konnten Team Liquid und Triumph ihr Eröffnungsspiel gewinnen, in Gruppe B waren Extra Salt und Bad News Bears erfolgreich. 

Anzeige

Die DreamHack Open Südamerika

Die Veranstalter haben sich nicht lumpen lassen und auch ein Event für die Region Südamerika organisiert. Vier Teams nehmen teil und kämpfen ebenfalls um einen Slot für die IEM Summer 2021 sowie 30.000 US-Dollar Preisgeld.  

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bei der geringen Anzahl an Teams wurde auf eine Gruppenphase verzichtet. Das Event wird direkt als Double Elimination Format ausgespielt. Dabei sind Imperial, Havan Liberty, 9z und Sharks. Hier ist klar zu sehen, dass Brasilien in Sachen Counter-Strike Nachwuchsförderung alles richtig macht. Drei der vier Teams kommen aus Brasilien und auch bei 9z ist neben zwei Argentiniern und zwei Spielern aus Uruguay ein Brasilianer am Start. Die ersten Partien sind bereits gespielt und hier gab es eine Überraschung: Imperial, die mit Rang 125 der HLTV Weltrangliste das Schlusslicht im Teilnehmerfeld bilden, konnten sowohl Havan Liberty als auch Sharks schlagen und sind somit schon jetzt für das Grand Final gesetzt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

SPORT1 überträgt die Playoffs der DreamHack Open März LIVE auf eSports1. Die Übertragung startet am Freitag um 18:30, am Samstag um 22:00 und am Sonntag um 18:00. Als Kommentatoren sind Tyler "Feelin" Gough und Alexander "schlaum" Schuster im Einsatz.

Weitere Top-News zum Thema eSports

Nächste Artikel
previous article imagenext article image