vergrößernverkleinern
Manuel Neuer gehört zu den besten Torhütern in FIFA 18 © EA SPORTS
teilenE-MailKommentare

Bei der Frage, welcher Keeper denn der beste im Spiel ist, gehen die Meinungen auseinander. Oft ist die Frage nach dem Schlussmann reine Präferenzsache.

Von Maximilian Eichgrün

Ein starker Torhüter ist oft Gold wert und somit natürlich auch in FIFA 18 extrem wichtig. Die Meinungen über den besten Keeper gehen aber auseinander.

De Gea als beliebte Option

Der Spanier David de Gea wird von vielen Spielern im Tor eingesetzt. Wenn man sich den Schlussmann von Manchester United leisten kann, ist er tatsächlich eine sehr gute Option.

Als Premier League-Torhüter sorgt er für eine gute Chemie in Premier League-Ultimate Teams, die von sehr vielen Spielern gespielt werden. Das ist zum Beispiel auch sein Vorteil gegenüber Manuel Neuer.

Der spanische Nationaltorhüter ist 1,93 Meter groß, was für einen Torwart eine gute Größe ist. Zudem ist er ein akrobatischer Keeper, sorgt also für die eine oder andere spektakuläre Flugparade. Mit einer Gesamtwertung von 90 in der normalen Ausgabe gehört de Gea zu den besten Torhütern im Spiel.

Die Deutschen: Neuer, ter Stegen und Co.

Traditionell kommen aus Deutschland viele sehr gute Torhüter. Der beste von ihnen ist immer noch Bayern-Keeper Manuel Neuer. Der langzeitverletzte Weltmeister hat aufgrund seiner fehlenden Spielpraxis in dieser Saison noch keine In-Form-Karten sammeln können, seine normale Bewertung liegt allerdings bereits bei 92.

Will man Neuer einsetzen, sollte man eine Innenverteidigung aus der Bundesliga oder aus Deutschland aufstellen oder sich auf Legenden im Defensivzentrum verlegen, um eine gute Chemie zu erreichen.

Mit Marc-André ter Stegen gibt es einen weiteren deutschen Torhüter, der wirklich gut ist. Zudem sammelt der Torwart des FC Barcelona auch Spezialkarten, seine beste ist sogar mit 87 eingestuft. Eine gute Bewertung haben auch Bernd Leno von Bayer 04 Leverkusen sowie der Schalker Ralf Fährmannn und Timo Horn vom Effzeh.

Entscheidung basierend auf Erfahrungen

Gerade bei den Torhütern sind die verschiedenen Werte aber nicht immer ausschlaggebend. Wichtiger ist, wie sich die Keeper im Spiel verhalten. Bei der Wahl des Torwarts gehen die Meinungen daher an vielen Stellen auseinander: Während einige Spieler auf Manuel Neuer als besten Torhüter schwören, haben andere schlechte Erfahrungen mit dem Weltmeister im Tor gemacht und bevorzugen beispielsweise Gianluigi Donnarumma vom AC Mailand.

Wieder andere setzen auf Atléticos Jan Oblak oder finden den Franzosen Hugo Lloris am besten. Die Torwartfrage ist in FIFA 18 Präferenzsache und kann daher nicht pauschal und eindeutig geklärt werden. TimoX vom VfL Wolfsburg setzte beispielsweise lange auf Manuel Neuer, hat aber mittlerweile de Gea in seiner In-Form-Version in den Kasten gestellt.

Legenden zwischen den Pfosten?

Drei Torwart-Legenden haben ihren Weg in das Spiel gefunden. Eine von ihnen ist Lew Jaschin, der zwischen 1950 und 1970 für Dynamo Moskau und die Sowjetunion den Kasten hütete.

Zu Jaschin gesellen sich zwei United-Legenden: Edwin van der Sar und Peter Schmeichel sind in FIFA 18 Ultimate Team spielbar und wecken sicherlich nostalgische Gefühle bei den Fans der Red Devils.

Die Legenden sind auf dem Transfermarkt nur für sehr viele Münzen zu haben, weshalb es sich nicht unbedingt lohnt, einen der drei Spieler zu kaufen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image