FIFA18-Traumtore! Die schönsten Treffer der WM-Quali
teilentwitternE-MailKommentare

Ob Pierre-Emerick Aubameyang auch am Controller so erfolgreich wie auf dem echten Rasen ist? Für den Twitterer Jamey "FUT Economist" Cane eine klare Sache.

Viele FIFA-Fans kennen Jamey "FUT Economist" Cane aus dem FUT Weekly Podcast, bei dem im wöchentlichen Rhythmus die Geschehnisse der FIFA-Szene und Entwicklungen des Spiels kommentiert und analysiert werden. Dort schlüpft er häufiger in die Rolle des Co-Moderators.

Aubameyang mit 40 Siegen in 40 Spielen?

Als am vergangenen Wochenende viele der FIFA-Spieler stolz ihre Statistiken der Weekend League (WL), über die sich die Gamer für Plätze der WM-Quali sichern können, verbreiteten, hatte der junge Szenenkenner eine spannende Frage: "Hab gehört, dass Aubameyang 40 der 40 Spiele in der WL gewann. Das sind ein paar solide Tage für ihn gewesen. Ob er jemals zu einem Offline-Event reist, wenn er sich qualifiziert?"

Wirklich lange war der Tweet aber nicht zu sehen. Nur kurze Zeit später löschte er den Post wieder. Was war passiert? Der Podcaster hatte den Arsenal-Star, der erst kürzlich für 63,75 Millionen Euro von Borussia Dortmund in die Premier League gewechselt ist, mit einem deutschen FIFA-Profi verwechselt.

"Ok, ich geb's zu: Ich bin ein Idiot"

Mohammed "Mo_Aubameyang" Harkous gehört seit mehr als vier Jahren zu den internationalen Topspielern, ist mehrmaliger Deutscher Meister und spielte sich bei der WM-Quali in Barcelona bis ins Halbfinale auf der PlayStation 4. Auch wenn er bei Team Expert weit weniger verdienen wird als sein Namensvetter, hat er auf Twitter mit 13.300 Followern eine ordentliche Reichweite.

Cane selbst nahm seine Verwechselung mit Humor und postete sogar noch einen Screenshot des gelöschten Tweets. "Ok, ich geb's zu: Ich bin ein Idiot", schrieb er dazu. Auch der betroffene Harkous konnte über den Vorfall schmunzeln.

teilentwitternE-MailKommentare