vergrößernverkleinern
Ronaldo darf sich über viele Nominierungen freuen © Cristiano Ronaldo / EA Sports

Ronaldo, De Gea, Mbappé und Co. haben in einem neuen Video von EA Sports ihre liebsten Mit- und Gegenspieler für das FIFA 18 FUT Team of the Year genannt.

FIFA 18 wird weltweit gespielt, auch von den Fußballern selbst. So klingelt Real-Madrid-Superstar Cristiano Ronaldo bei De Gea, Mbappé, Julian Draxler und Co. durch, um zu erfahren, welche Spieler laut diesen in das FIFA 18 FUT Team of the Year gehören. Zumindest Ronaldo darf sich schon jetzt freuen, da er bereits offiziell zu einem der besten Stürmer gewählt worden ist.

Ab ins Tor und in die Verteidigung

Für Julian Draxler ist der beste Torhüter ganz klar Gianluigi Buffon, der auch von vielen der SPORT1-Leser auf die Torhüter-Position gewählt wurde. Arjen Robben hingegen zeigt sich loyal und nennt ohne Umschweife Manuel Neuer als seinen Favoriten. Aber auch De Gea steht bei den Spielern hoch im Kurs. 

In die Verteidigung soll laut Eden Hazard FC-Chelsea-Spieler und Teamkollege Gary Cahill stehen, während im nachfolgenden Abschnitt von einem YouTuber unter anderem Marcello nominiert wurde. Laut Claudio Marchisio von Juventus Turin darf aber auch Andrea Barzagli nicht fehlen, während Mitspieler Stefano Stuaro unbedingt Real-Kapitän Sergio Ramos dabei haben möchte.

Mittelfeldvirtuosen

Im Mittelfeld finden sich weiterhin die üblichen Verdächtigen: Luka Modric, Eden Hazard, Cesc Fabregas, Marco Verratti, N'Golo Kanté, Casimero und Co. Besonders Kevin De Bruyne wird von einem YouTuber gefeiert, was anschließend mit einem Video eines Traumtor des Belgiers untermalt wird.

Laut Arjen Robben sollte aber auch Arturo Vidal ins Team gewählt werden, was dieser neben Robben sitzend direkt mit einem Küsschen auf die Wange quittiert.

Volle Attacke - Die Stürmer

Nach dem Torwart, der Abwehr und dem Mittelfeld fehlen nur noch die Stürmer. Laut Manchester-City-Spieler Fernandinho ist die Wahl glasklar: Sergio Aguero muss aufgestellt werden. Juventus-Torwart Wojciech Szczęsny sieht hingegen Robert Lewandowski vom FC Bayern München im Sturm. Natürlich fallen auch die Namen anderer Superstars: Neymar Jr., Lionel Messi, Dybala und Kylian Mbappé. 

Aber einer darf natürlich nicht fehlen: Cristiano Ronaldo wurde von zahlreichen Mit- und Gegenspielern für den Sturm nominiert. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel