FIFA 18: So flog der RB-Profi aus dem Turnier
teilentwitternE-MailKommentare

Beim FUT Champions Cup in Manchester geht es in die heiße Phase. 15 deutschen FIFA-Spielern gelingt der wichtige Sprung in die entscheidende K.o.-Phase.

Insgesamt 15 deutsche FIFA-18-Akteure schafften es in die Playoffs des FUT Champions Cups in Manchester. Die besten 128 FIFA-Spieler der Welt kämpfen um 200.000 US-Dollar Preisgeld und um die letzten Plätze für die Global Series, bei denen es um die Qualifikation für den FIFA eWorld Cup geht. Mit den 15 deutschen Vertretern in den Playoffs belegt Deutschland Platz eins der Welt.

SPORT1 überträgt den FUT Champions Cup Manchester exklusiv auf YouTube mit deutschem Kommentar. Die Finalspiele gibt es am Sonntag LIVE ab 13 Uhr.

Die Euphorie um das Abschneiden der deutschen Akteure in Manchester hielt jedoch nicht besonders lange an. Marvin "M4rv" Hintz (Bayer 04 Leverkusen) und der frischgebackene deutsche Meister Tim "TheStrxnger" Katnawatos (FC Basel) mussten sich im Sechzehntelfinale geschlagen geben. Mohamed "Mo_Aubameyang" Harkous (Team Expert) scheiterte ebenfalls im Elfmeterschießen. 

FIFA 18: Traumtore bei der WM-Quali

RB-Star trifft auf Übergegner

Cihan Yasarlar (RB Leipzig) lieferte sich ein spannendes Duell mit Nicolas "nicolas99fc" Villalba (transfermarkt.de). Hin- und Rückspiel im Sechzehntelfinale konnte der Argentinier jedoch für sich entscheiden und schlug RB-Leipzig-Profi Cihan insgesamt mit 4:1. Nicolas Villalba gilt momentan als der beste FIFA-Spieler auf der Playstation. Beim FUT Champions Cup in Barcelona belegte er den zweiten Platz und unterlag gegen "F2Tekkz". Der Titelverteidiger schied im Sechzehntelfinale aus.

Tim "TimLatka" Schwartmann (FC Schalke 04) schaffte es bis in das Achtelfinale. Er scheiterte gegen Lucas "Daxe" Cuillerier von Paris Saint-Germain mit 4:5.

Niklas "NRaseck" Raseck schaffte es auf der XBOX ins Viertelfinale. Gegen Samy "Samylumine" Bakhti konnte sich Raseck mit 6:5 durchsetzen und sich für das Viertelfinale am Sonntag qualifizieren. Selbiges gilt für Michael "MegaBit" Bittner (VfL Bochum). Ihm gelang ebenfalls der Sprung ins Viertelfinale. Der Bochumer konnte sich mit 3:2 gegen den kolumbianischen Favoriten Javier "Janoz" Muñoz durchsetzen.

Kai "deto" Wollin (Manchester City) konnte sich gegen den Polen Kamil "Riptorek" Soszyński behaupten und steht ebenfalls im Viertelfinale. Die Deutschen Philipp "Eisvogel" Schermer und Yannick "Gotzery" de Groot sind ebenfalls für das Viertelfinale qualifiziert.

Große Enttäuschung bei den Wolfsburg-Profis

Für Vereinsspieler vom VfL Wolfsburg war es ein Tag zum Vergessen. Benedikt „Salz0r“ Saltzer musste sich mit zwei Siegen und vier Niederlagen in der Vorrunde geschlagen geben.

In einem FIFA-Krimi verabschiedete sich ebenfalls Timo „TimoX“ Siep aus dem Turnier. Seinen positiven Schwung vom Vortag konnte der 20-Jährige nicht mit in den zweiten Turniertag nehmen. Dabei galt er als einer der Favoriten auf den Turniersieg in Manchester.

FIFA FUT Champions Cup Manchester 2018: Deto gegen Timox - Die letzten Tore

Zunächst musste er seine dritte Pleite in der Vorrunde hinnehmen und so ging es für ihn in ein Entscheidungsspiel. Dieses sollte zu einem echten Krimi werden. Am Ende ging es mit 10:10 in die Verlängerung und TimoX verlor schließlich im Elfmeterschießen. „Brauche erstmal eine Pause von allem, die letzten Wochen waren zu krass“, verkündete der Wolfsburger anschließend auf Twitter.

Rabenschwarzer Tag für den Underdog

Marius „Tomaten-Marius“ Hardt startete mit drei Siegen und nur einer Niederlage in den ersten Turniertag. Er schien in guter Verfassung die K.o.-Phase zu erreichen. Der Underdog konnte jedoch nicht an die Form des Vortags anknüpfen und verlor drei Spiele in Folge.

Experten-Team mit dem deutschen Vizemeister

Kommentiert wird die gesamte Übertragung von den FIFA-Experten Malte Hedderich und Georg Raffelt (beide bPart Gaming). Am Finaltag werden sie vom deutschen Vizemeister in FIFA 18 unterstützt: Mirza Jahic (1. FC Köln) erweitert das Expertenteam für die Final-Partien.

Sonntag, 13.00 Uhr - 22.30 Uhr: Viertel-, Halb-, Konsolen- und Grand Final LIVE im YouTube-LIVESTREAM

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel