vergrößernverkleinern
FIFA 19: Halbzeit in der TAG Heuer Virtual Bundesliga 2019
Wer spielt sich am Wochenende in das Grand Final der VBL? © Deutsches Fußballmuseum / SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Es geht in die heiße Phase der Virtual Bundesliga. Die 128 Teilnehmer der VBL-Playoffs stehen nun fest. Wer wird sich am Wochenende in das Grand Final spielen?

Am 23. und 24. März werden 128 FIFA-Spieler im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund bei den VBL-Playoffs gegeneinander antreten.

108 davon konnten sich über den Spielmodus VBL Open in EA SPORTS FIFA 19 einen Platz sichern. Die restlichen 20 Spieler spielten bereits bei der VBL Club Championship mit. Im Teilnehmerfeld befinden sich unter anderem auch die Profi-Zocker Florian "Cody" Müller vom FC Basel, Artac "artigriezmann" Sinoplu von KiNG eSports und Yannick "Gotzery" de Groot von Manchester City eSports.

Auch Vorjahressieger Tim "TheStrxnger" Katnawatos (FC Basel) ist nicht für die Endrunde gesetzt. Es geht um den Einzug in das VBL Grand Final, für das sich bereits die sechs besten Vereine der Club Championship qualifizieren konnten. Erster Klubmeister wurde dort Werder Bremen.

Anzeige

Erste Final-Teilnehmer stehen fest 

Damit stehen Werder, der VfB Stuttgart, Borussia Mönchengladbach, die SpVgg Greuther Fürth, Hannover 96 und der FC Schalke 04 bereits im großen Finalturnier um den besten deutschen Gamer in FIFA 19.

Die Playoffs beginnen am Samstag, den 23. März um 09:30 mit den Qualifikationsspielen auf der PlayStation 4. Die Teilnehmer sind dabei in acht Vierergruppen aufgeteilt, aus denen sich die ersten beiden Spieler für das Achtelfinale qualifizieren.

Meistgelesene eSports-Artikel

Allerdings werden nur die Finalisten der PS4-Playoffs direkt zum Grand Final eingeladen. Ein letztes Ticket für die letzte Phase der VBL, kann sich einer der Verlierer des Halbfinales auf der PS4 schnappen.

Am darauffolgenden Tag werden die besten Spieler auf der Xbox One ermittelt. Das Format vom Vortag wird auch auf dieser Konsole angewandt.

Werder zählt zu Top-Favoriten

Demnach können nur sechs der 128 FIFA-Gamer beim großen Finale der TAG Heuer Virtual Bundesliga gegen die sechs besten Club-Spieler antreten. Als Top-Favoriten gelten neben den Profis von Werder Bremen auch bekannte Namen wie Danny "proownez" Liepolt (FOKUS Clan), TheStrxnger oder Cihan Yasarlar von RB Leipzig. 

eSPORTS1 wird den kompletten FIFA 19 eNations Cup am 13. und 14. April LIVE und exklusiv in deutschen TV übertragen. Den Startschuss für FIFA der Extraklasse bei SPORT1 in dieser Saison macht der FUT Champions Cup aus London vom 5. bis zum 7. April. Dort wird auch das Endspiel LIVE im Free-TV übertragen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image