vergrößernverkleinern
FIFA 19: Warum Danny Da Costa plötzlich neben CR7 spielt
FIFA 19: Warum Danny Da Costa plötzlich neben CR7 spielt © Getty Images / Grafik von SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In FIFA 19 kommt es nicht nur auf mechanische Fähigkeiten an, sondern auch taktische. Eine FUT-Spielerkarte wird von den Profis dabei besonders gerne eingesetzt.

Wir sehen die besten FIFA-Spieler der Welt: Im Finale der Global Series Xbox-Playoffs geht es um 75.000 US-Dollar. Das 18-jährige FIFA-Wunderkind F2Tekkz muss gegen Landsmann Stokes von Rebel FC ran. 

Doch neben den großen Namen der Fußballwelt wie Cristiano Ronaldo, Kylian Mbappé oder Virgil van Dijk ist auch überraschend ein Frankfurter zu finden. Danny da Costa fehlt in kaum einer Aufstellung der Profi-eSportler in FIFA 19.

Eine Begründung dafür lässt sich im FUT-Modus finden.

Anzeige

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Der FIFA-Ultimate-Team-Modus überlässt es dem Spieler, welche Fußballer er aufs Feld setzen und für ihn antreten lassen möchte.

Dadurch kann auch die eine oder andere zuerst verwunderlich klingende Teamzusammenstellung entstehen, in der auch alte Legenden, sogenannte "Icons", zu finden sind, die heute eigentlich schon lange nicht mehr selbst auf dem Feld aktiv sind.

Zum diesjährigen "Team of the Season"-Event (Kurz: TOTS) bekam unter anderem Danny da Costa eine neue FUT-Karte, die ihn mit recht guten Wertungen ausstattete.

Da-Costa-Karte wird dank Fanwahl zum Ass im Ärmel

Geschwindigkeit und körperliche Fitness sind mitunter seine größten Stärken, wenn auch hier nicht der entscheidende Punkt liegt.

Besonders interessant macht ihn nämlich seine Größe. Er ist ein rechter Außenverteidiger, der mit seiner Größe von 1,87 Metern eher an die Statur eines Innenverteidigers herankommt.

Damit kann er auch auf dem FIFA-19-Spielfeld dominieren und sehr effektiv verteidigen. 

Auf anderen Positionen wird seit den TOTS auch gerne mit Stars wie Neymar Jr. oder Kai Havertz aufgestockt - aber gerade bei der Wahl des defensiven Mittelfeldspielers sollte bei kompetitiven Spielen nichts riskiert werden, weshalb in den Playoffs der Global Series da Costa bereits so oft zu sehen war.

FIFA eWorld Cup findet im August in London statt

Noch sind aber nur die Playoffs für die Xbox-Spieler abgehalten worden, die der PS4-Spieler stehen dementsprechend erst noch an.

Verfolgt werden kann das ganze Spektakel LIVE und exklusiv auf eSPORTS1 am 12. und 13. Juli jeweils von 13-22:15 Uhr, sowie am 14. Juli von 13-20 Uhr. Zudem überträgt SPORT1 am Sonntag ab 19 Uhr LIVE im TV und Stream.

Es kommentieren Konni Winkler, Gordon Lesser und Hauke van Göns.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image