Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim FIFA eWorld Cup startet Michael "MegaBit" Bittner schlecht. Doch drei Siege in Folge bringen ihn zurück ins Geschäft und er hat noch Chancen auf das Weiterkommen.

Nationalspieler Michael "MegaBit" Bittner hat beim FIFA eWorld Cup einen turbulenten Auftakt erlebt. Der deutsche Meister von Werder Bremen muss bei der Weltmeisterschaft in der Fußball-Simulation FIFA 19 in London nach fünf Gruppenspielen an der Xbox noch um den Einzug ins Achtelfinale zittern.

Nach zwei Niederlagen zum Start rettete sich Bittner mit drei Siegen noch auf Rang drei. Auch der englische Topfavorit Donovan "Tekkz" Hunt schwächelte und liegt vor den letzten beiden Gruppenspielen am Samstag knapp hinter Bittner auf Platz vier, der in der Achtergruppe noch zum Aufstieg reicht. 

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Bittners Teamkollege Mohammed "MoAuba" Harkous zeigte sich auf der PS4 hingegen in blendender Verfassung und führt seine Gruppe mit vier Siegen überlegen an. Der 17-jährige Dylan "DullenMIKE" Neuhausen vom VfL Wolfsburg war bei seiner ersten WM-Teilnahme chancenlos und ist nach fünf Niederlagen genauso wie Tim "TheStrxngeR" Katnawatos (FC Basel) bereits aus dem Turnier ausgeschieden.

Meistgelesene eSports-Artikel

Am Samstag stehen die verbleibenden Gruppenspiele sowie das Achtelfinale und Viertelfinale auf dem Programm, ehe es am Sonntag vor Publikum in der O2-Arena um den Weltmeistertitel geht. Das Grand Final des FIFA eWorld Cups ist der Saisonhöhepunkt, für den sich die insgesamt 32 besten Spieler auf den Konsolen Xbox und PS4 qualifiziert hatten. Das Turnier ist mit einem Preisgeld von 500.000 Dollar dotiert, der Sieger im konsolenübergreifenden Finale erhält 250.000 Dollar.

FIFA 19 Weltmeisterschaft auf SPORT1

SPORT1 zeigt die FIFA 19 Weltmeisterschaft LIVE. Am Samstag geht es um 12:00 Uhr los, ab 14:30 Uhr gibt es die K.o.-Phase auch im Free-TV auf SPORT1. Der dritte Tag startet um 16:15 Uhr und das Finale wird ab 18:00 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1 gesendet.

Die Moderatoren in London sind Konni Winkler, Georg Raffelt und Gordon Lesser.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image