vergrößernverkleinern
Gladbach führt aktuell die Virtual Bundesliga an
Die Virtuelle Bundesliga wird an 21 Spieltagen ohne Rückrunde ausgetragen © DFL
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Borussia Mönchengladbach grüßt in der Virtual Bundesliga weiter von der Tabellenspitze. RB Leipzig musste erneut ohne Fußballprofi Diego Demme antreten.

Borussia Mönchengladbach hat auch in der VBL Club Championship die Tabellenführung erfolgreich verteidigt.

Die Gladbacher holten im Rahmen des vierten Doppel-Spieltages gegen den SV Wehen Wiesbaden die volle Ausbeute von neun Punkten (2:1, 1:0, 2:1) und setzten sich gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 5:2 Zählern (0:0, 2:0, 0:0) durch.

Gladbach vor Leverkusen und Bremen

Die Borussia führt mit 50 Punkten vor Bayer Leverkusen (45), Titelverteidiger Werder Bremen (43) mit dem deutschen Meister Michael "Megabit" Bittner ist Dritter.

Anzeige

Die Bremer trennten sich im Topspiel gegen den VfL Wolfsburg mit Nationalspieler Benedikt "Salz0r" Saltzer mit 4:4-Punkten (1:4, 1:0, 0:0).

RB Leipzig gelang ohne Fußballprofi Diego Demme ein starker Spieltag. Die Bullen um den früheren deutschen Meister Cihan "RBL Cihan" Yasarlar holten jeweils sieben Zähler gegen den 1. FC Nürnberg (3:3, 3:0, 4:1) und Bayer Leverkusen (1:1, 0:1, 0:4).

Meistgelesene eSports-Artikel

Die Liga wird an 21 Spieltagen ohne Rückrunde ausgetragen. Jede Begegnung findet in einem dem Davis Cup ähnlichen Format statt. Zwei Partien werden im Eins-gegen-Eins gespielt (jeweils eine auf der Playstation und eine auf der Xbox). Das dritte Spiel wird im Modus zwei-gegen-zwei auf einer durch den Heimclub bestimmten Konsole ausgetragen. Für jeden Sieg gibt es drei, für jedes Remis einen Punkt. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image