vergrößernverkleinern
Inter Mailand gründet eSports-Team für FIFA und PES
Inter Mailand gründet eSports-Team für FIFA und PES © Inter Mailand
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der italienische Top-Klub Inter Mailand hat seinen Einstieg in den eSports verkündet. Angepeilt werden FIFA und Pro Evolution Soccer.

Irgendjemand scheint eine Lawine losgetreten zu haben. Nach Antoine Griezmanns Grizi Esport und Gareth Bales Ellevens Esports startet nun auch der italienische Titelaspirant Inter Mailand ein eSports-Team. Basis der neuen Marke ist das bereits bestehende QLASH.

FIFA und PES

Inter Mailand plant zum Start die Teilnahme an FIFA 20- und eFootball Pro Evolution Soccer 2020-Turnieren. Mit an Bord sind Diego "CRAZY_FAT_GAMER" Campagnani, der beim zweiten FUT Champions Cup der aktuellen Season den Playstation Titel holte und im Cross-Console-Finale gegen den deutschen Turniersieger Niklas "NR7" Raseck verlor.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Neben Campagnani wird Luigi "Kirito_Yuuki_00" Loffredo das Trikot der Nerazzurri tragen. Seine Profession: Pro Evolution Soccer. Die Inter | QLASH Spieler werden spezielle Trikots tragen, die in dem verlinkten Trailer bereits kurz zu sehen sind.

Anzeige

Im Rahmen der Kollaboration zwischen Inter Mailand und QLASH werden sich die Beteiligten auf eFootball konzentrieren. MOBAs, Shooter oder ähnliches sind bislang nicht geplant. Passend zur kürzlich angekündigten eSerie A TIM, werden die beiden Profis durch zwei Amateurspieler ergänzt, die über sich über ein Online-Turnier der Lega Serie A qualifizieren können.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

"Der Schritt in die Welt des eSports ist ein wichtiger für die Markenentwicklung Inter Mailands.", sagte Alessandro Antonello, Corporate CEO Inter Mailand. "Die Gründung eines eSports-Teams ist ein Indikator dafür, wie der Klub daran arbeitet, eine kompetitive Präsenz über die gesamte Bandbreite aufrecht zu erhalten - mit einem besonderen Fokus auf die Interessen der neuen Generationen. Das eSports-Phäonmen wächst stetig, mit über 1,2 Millionen Fans alleine in Italien."

Insbesondere bei "CRAZY_FAT_GAMER" sieht der weitere Weg vielversprechend aus, da seine Teilnahme an der FIFA 20 Global Series und die bereits erworbenen Punkte auch auf eine mögliche Weltmeisterschaft hindeuten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image