Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Achraf Hakimi verpasst beim "Stay and Play Cup" den Einzug ins Viertelfinale. Der BVB-Profi hat bei dem FIFA-20-Turnier gegen einen Schweden das Nachsehen.

Achraf Hakimi ist beim "Stay and Play Cup" an seiner Auftakthürde gescheitert.

Der BVB-Profi unterlag beim FIFA-20-Turnier, das der Fußball-Weltverband in Kooperation mit Spielehersteller EA veranstaltet, dem Schweden Jesper Karlström von Djurgardens IF mit 1:2.

Der Dortmunder geriet dabei mit 0:2 in Rückstand, ehe er mit einem durch Marco Reus verwandelten Elfmeter kurz vor Schluss nur noch verkürzen konnte. Hakimi war durch ein Freilos in der ersten Runde erst im Achtelfinale in das Turnier eingestiegen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Jetzt die neue eSports1-App herunterladen - Kostenlos in Apples App Store (iOS) und Google Play Store (Android)

Insgesamt nehmen 20 Spieler aus den weltweiten Topligen an dem fünftägigen Turnier teil, darunter Youngster Joao Felix (Atletico Madrid), Trent Alexander-Arnold (FC Liverpool) oder Vinicius Junior vom spanischen Rekordmeister Real Madrid. Das Finale steigt am Sonntag.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image