vergrößernverkleinern
Das neue FIFA Ultimate Team der Woche mit Lautaro Martinez, Kevin De Bruyne und Thomas Müller
Das neue FIFA Ultimate Team der Woche mit Lautaro Martinez, Kevin De Bruyne und Thomas Müller © EA Sports
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Wie jede Woche durften sich die FIFA21-Ultimate-Team-Fans seit gestern Abend über das neuste Team of the Week freuen. Nach Release herrschte vielerorts Unverständnis.

Angeführt wird die neuste Ausgabe des Team of the Week (TOTW) von Kevin De Bruyne. Der Belgier in Diensten von Manchester City kommt auf einen 93er-Gesamtwert und überzeugt in fast allen relevanten Kategorien. Und auch wenn sich der 29-jährige seine Nominierung für das TOTW durch sein Tor beim 2:0-Sieg seiner Citizens im Champions-League-Achtefinal-Rückspiel gegen Borussia Mönchengladbach durchaus verdient hat, rieben sich einige aus der FIFA-Community verwundert die Augen.

Sie hatten jemand anderen an der Spitze des 25. TOTWs erwartet.

Ronaldo fehlt trotz Hattrick 

Die Rede ist Cristiano Ronaldo. Der Portugiese erzielte vergangenes Wochenende gegen Cagliari einen lupenreinen Hattrick und schoss sein Team damit quasi im Alleingang zum 3:1-Erfolg. Anscheinend verlangt FIFA-Publisher EA-Sports aber inzwischen mehr von dem GOAT-Anwärter für eine TOTW-Nominierung als läppische drei Tore in einer Halbzeit..

Anzeige

Im Gegensatz zu den Ronaldo-Anhängern können sich Fans der deutschen Ligen nicht beschweren: Gleich fünf Spieler haben es hier in das aktuelle TOTW geschafft. Thomas Müller führt dieses Quintett mit einer starken Gesamtwertung von 89 an. Zu dem Ur-Bayer gesellen sich außerdem Wolfsburgs Torgarantie Wout Weghorst, Augsburgs Keeper Rafal Gikiewicz, Stuttgarts Flügelflitzer Silas Wamangituka und Darmstadts Serdar Dursun.

Das Team of the Week #25 in der Übersicht 

Startelf
  • TW: David Soria (84), FC Getafe
  • RV: Jesus Navas (86), FC Sevilla
  • IV: Jose Fonte (84), LOSC Lille
  • LV: Kieran Tierney (84), FC Arsenal
  • ZM: Kevin de Bruyne (93), Manchester City
  • ZM: Teun Koopmeiners (86), AZ Alkmaar
  • RM: Matteo Politano (84), SSC Neapel
  • ZOM: Thomas Müller (89), FC Bayern München
  • ST: Lautaro Martinez (89), Inter Mailand
  • ST: Wout Weghorst (86), VfL Wolfsburg
  • MS: Diogo Jota (85), FC Liverpool
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Bank & Reserve
  • TW: Rafal Gikiewicz (84), FC Augsburg
  • IV: Gernot Trauner (83), LASK
  • RM: Silas Wamangituka (82), VfB Stuttgart
  • ZOM: Mario Pasalic (81), Atalanta Bergamo
  • ST: Bafetimbi Gomis (85), Al-Hilal Riad
  • ST: Nicolas De Preville (81), Girondins Bordeaux
  • LAV: Matthew Sorinola (64), MK Dons
  • ZOM: Rifat Zhemaletdinov (79), Lokomotive Moskau
  • ST: Serdar Dursun (79), SV Darmstadt
  • ST: Dusan Vlahovic (78), AC Florenz
  • ST: Mikael Uhre (76), Bröndby IF
  • ST: Kelechi Iheanacho (80), Leicester City

Weitere Top-News zu FIFA21

Nächste Artikel
previous article imagenext article image