vergrößernverkleinern
Das Team of the Week #30 ist da und kommt mit 4 deutschen Spielern daher
Das Team of the Week #30 ist da und kommt mit 3 deutschen Spielern daher © EA Sports
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Team of the Week 30 in FIFA 21 bringt 13 Spieler mit sich, die ein Rating von mindestens 83 haben. Unter ihnen sind drei deutsche Spieler: Ginter, Günter und Volland!

Wird das TOTW #30 eine große Rolle spielen? Viele FIFA-Spieler warten gespannt auf das "Team of the Season", das am Freitag erscheinen soll. Neben den funkelnden blauen Karten sehen die "Team of the Week"-Karten wahrscheinlich eher mau aus. Nichtsdestotrotz werden wir uns diese Mannschaft mit den vielen Star-Spielern genauer anschauen.

TOTW #30: Meta-Spieler sind dabei

Lange ist es her, dass so viele deutsche Spieler In-Forms in FIFA 21 bekommen haben. Doch nur eine Karte sieht spielbar aus, und zwar die von Christian Günter vom SC Freiburg. Er ist nun endlich eine gute Alternative auf der Linksverteidigerposition der Bundesliga zu Alphonso Davies. Der Kanadier ist zwar einen Tick schneller, dafür bringt Günter mehr Physis mit. Viel Physis hat auch Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach. Er wird aber nicht oft in Teams zu sehen sein, da sein Tempo von 67 einfach nicht ausreicht. Wenig Tempo hat auch Kevin Volland, obwohl er eine 87er-Bewertung hat. Der Ex-Leverkusener spielt eine fantastische Saison in der Ligue 1. Auf dem rechten Flügel reichen 82 Tempo in FIFA allerdings nicht aus.

Startelf:

Anzeige
  • TW: Thibaut Courtois (Real Madrid) – 91 OVR
  • LAV: Christian Günter (SC Freiburg) – 86 OVR
  • IV: Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach) – 86 OVR
  • IV: Simon Kjaer (AC Mailand) – 83 OVR
  • LM: Gylfi Sigurdsson (FC Everton) – 86 OVR
  • ZM: Christian Eriksen (Inter Mailand) – 88 OVR
  • RM: Domenico Berardi (Sassuolo Calcio) – 85 OVR
  • RM: Mason Greenwood (Manchester United) – 84 OVR
  • ST: Ciro Immobile (Lazio Rom) – 89 OVR
  • ST: Jean-Pierre Nsame (Young Boys Bern) – 86 OVR
  • RF: Kevin Volland (AS Monaco) – 87 OVR
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bank und Reserve:

  • TW: Jonas Omlin (HSC Montpellier) – 81 OVR
  • RAV: Christopher Trimmel (Union Berlin) – 81 OVR
  • RB: Sam Long (Oxford United) – 74 OVR
  • ZOM: Lucas Paquetá (OL) – 84 OVR
  • ZOM: Brennan Johnson (Lincoln City) – 77 OVR
  • ST: Roman Yaremchuk (KAA Gent) – 86 OVR
  • ST: Jamie Maclaren (Melbourne City FC) – 82 OVR
  • ST: Javier Hernandez (LA Galaxy) – 82 OVR
  • ST: Smail Prevljak (KAS Eupen) – 82 OVR
  • ST: Blair Sebastian Turgott (Östersunds FK) – 72 OV
  • LF: Marcin Cebula (Czestochowa) – 74 OVR
  • LW: Carlos Gomez (FC Morecambe) – 69 OVR

Aus der Bundesliga ist auch noch Union Berlins Christoph Trimmel vertreten. Der Österreicher wird aber wohl nur von Hardcore-Union-Fans in FIFA gespielt, denn mit 77 Tempo könnte man noch nicht mal einen Volland aufhalten. Der höchstbewertete Spieler dieser Mannschaft ist Thibaut Courtois mit einer 91. Auch Ciro Immobile und Christian Eriksen sind starke Karten. Für die Meta sind Spieler wie Greenwood, Nsame und Yaremchuk interessant. Ihr werdet sie wahrscheinlich nicht in der Startelf spielen lassen, aber als Super-Sub sind sie für die Weekend-League durchaus spannend.

Am 23. April startet das Team of the Season in FIFA 21, was dieses TOTW womöglich schnell in Vergessenheit geraten lässt

Nächste Artikel
previous article imagenext article image