vergrößernverkleinern
Nintendo schließt Partnerschaft mit Battlefy für Amateur-Turniere
Nintendo schließt Partnerschaft mit Battlefy für Amateur-Turniere © Battlefy
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Battlefy und Nintendo of America haben eine Partnerschaft geschlossen. Daraus gehen eine Reihe von Super Smash Bros. Ultimate Turniere für Amateure hervor.

Nintendo gehört zu den größten und bekanntesten Publishern der Welt und engagiert sich trotz aussichtsreichen Titeln wie der Super Smash Bros. Reihe kaum bis gar nicht in eSports. Nun hat die amerikanische Basis eine Partnerschaft mit der eSports-Plattform Battlefy geschlossen.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Die Zusammenarbeit dreht sich um eine Reihe von Amateur-Turnieren in Super Smash Bros. Ultimate. 

Anzeige

Ein Ticket nach Florida

Das erste der Tournaments werden die SSBU North American Online Open Spring 2020 sein. Die vier besten Spieler gewinnen eine Reise und die Teilnahme zur CEO Dreamland 2020 in Orlando, Florida.

Aus dem Deal geht hervor, dass Nintendo die Turnierserie auf den offiziellen Kanälen promoten wird und sich auch an Reisekosten und Preisgeldern entscheidend beteiligt. Die Organisation übernimmt Battlefy.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Unsere Partnerschaft mit Nintendo ist ein tolles Beispiel für eine eSports-Umgebung mit einem großen Publisher, die für eine große Community errichtet wird." sagte Yohan Sengamalay, General Manager bei Battlefy im Gespräch mit dem Esports Insider.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Battlefy mehrere Events für Nintendos Super Smash Bros. Ultimate gehosted und organisiert. 

Nintendo und eSports

Die erneute Partnerschaft und der Fokus auf den kompetitiven Sektor zeigt, dass Nintendo nicht ungewillt ist, sich der eSports-Komponente zu stellen. Bis zu einem fundierten und allumfassenden Konstrukt ist es aber noch ein langer Weg. Juan "Hungrybox" Debiedma machte sich nach seinem Sieg beim Smash Summit 9, einem großen Smash Bros. Melee Turnier, ordentlich Luft. 

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ich hoffe wirklich, sofern Verantwortliche von Nintedo zusehen, dass sie sehen, welche Begeisterung und Spannung dieses Spiel verursacht. Bitte gebt Melee oder wenigstens Ultimate eine Chance und unterstützt die Smash Szene.", sagte "Hungrybox" im Rahmen seines Sieger-Statements. "Ihr seid die einzigen die nichts in das Spiel investieren!"

Nächste Artikel
previous article imagenext article image