vergrößernverkleinern
Son-Goku ist bekannt wie ein bunter Hund und in Dragon Ball FighterZ omnipräsent. Nun wurde eine neue Version des Kämpfers veröffentlicht: Ultra-Instinkt-Goku
Mit der Ultra-Instinkt-Form von Son Goku wird das Roster in Dragonball FighterZ um den derzeit stärksten Kämpfer im Dragonball-Universum erweitert © Bandai Namco
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Son-Goku ist bekannt wie ein bunter Hund und in Dragon Ball FighterZ omnipräsent. Nun wurde eine neue Version des Kämpfers veröffentlicht: Ultra-Instinkt-Goku.

Dragon Ball FighterZ geht mittlerweile in das dritte Jahr. Bereits im Zuge der Weltmeisterschaft in Paris wurde der FighterZ-Pass Nummer drei vorgestellt. Die Fans durften sich als ersten neuen Charakter über Kefla freuen, der Potara-Fusion bestehend aus Kale und Caulifla, beide bekannt aus der Anime-Serie Dragon Ball Super. 

Jedoch war es der zweite Charakter, der bei den anwesenden Fans für den größeren "crowd pop" sorgte: Die Ultra-Instinkt Version von Son-Goku. Bis dato gilt diese innerhalb des Animes (wie auch im Manga) als stärkste Form des bekannten Zeichentrickcharakters. 

Kefla, Ultra-Instinkt-Goku und dann?

Kefla wurde zusammen mit dem FighterZ-Pass Nummer drei enthüllt und zeitgleich veröffentlicht. Für Ultra-Instinkt-Goku mussten sich die Fans bis heute gedulden. Zusätzlich zu den zwei Kämpfern sollen im laufenden Jahr drei weitere hinzukommen. Bislang ist jedoch nicht bekannt, welche das sind. 

Anzeige

Mit Kefla und Ultra-Instinkt-Goku steigt die Anzahl der wählbaren Kämpfer auf insgesamt 40 Stück. Mit dem im vergangenen Jahr veröffentlichten FighterZ-Pass Nummer zwei wurden folgende Charaktere in das Spiel integriert.

  • Broly (Dragon Ball Super)
  • Gogeta (SSGSS)
  • Goku (Dragon Ball GT)
  • Janemba
  • Jiren
  • Videl (mit Great Saiyaman)

Dragon Ball FighterZ ist sowohl für Konsole als auch PC im Handel erhältlich. Die FighterZ-Pässe müssen einzeln erworben werden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image