vergrößernverkleinern
Twitch-Star Ninja versagt bei Fortnite WM-Qualifikation
Twitch-Star Ninja versagt bei Fortnite WM-Qualifikation © Getty Images / twitch.tv/ninja / Grafik von SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

30 Millionen stehen bei der Fortnite WM auf dem Spiel. Für einen der Topstars der Szene hängt die jetzige Saison jedoch nurnoch am seidenen Faden.

Auf der Streamingplattform Twitch ist Tyler "Ninja" Blevins der wohl mit Abstand bekannteste Unterhalter unter den Fortnite-Streamern.

Umso enttäuschender ist es nun für seine Fans, dass er sich während den Solo-Matches in der fünften Woche des Fortnite World Cups leider nicht für die Fortsetzung des Turniers qualifizieren konnte.

Schon im ersten seiner zehn Qualifikationsspiele zeigte sich, wie wenig das Glück auf seiner Seite war. Hier starb er noch bevor er überhaupt die Chance hatte einen einzigen Schuss ab zu feuern — und zwar durch einen tragischen Bug.

Anzeige

Man hätte davon ausgehen können, dass ein talentierter Spieler wie er es auch nach einem derartigen Zwischenfall schaffen würde sich wieder auf zu raffen, aber dazu fehlte ihm dann aber wohl die Pumpshotgun, die erst im letzten Update aus dem Spiel geschmissen wurde.

Auf Twitter gibt er sich daraufhin enttäuscht und meint er habe sich absolut nicht in seinem Element gefühlt und einige der "schlechtesten Fortnite-Runden seines Lebens" gespielt.

Woran genau es bei seinem Scheitern nun lag steht unter seinen Followern noch immer zur Diskussion aus. Eines steht aber fest: Seine Chancen, doch noch am World Cup teilnehmen zu können, schwinden mit jeder Woche.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image