vergrößernverkleinern
Bumble und Gen.G kündigen Fortnite eSports-Frauenteam an
Bumble und Gen.G kündigen Fortnite eSports-Frauenteam an © Bumble / Gen.G
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bumble und Gen.G schließen sich zusammen um gemeinsam weibliche Spieler im eSports besser unterstützen zu können. Ein Fortnite-Frauenteam wurde gegründet.

Bumble, die erste Dating-App, die Frauen die Entscheidung überlässt, ob sie einen ersten Schritt machen wollen oder nicht, hat sich nun mit der globalen eSports-Organisation Gen.G zusammengetan.

Gemeinsam haben sie Gen.Gs erstes nur aus Frauen bestehendes eSports-Team namens "Team Bumble" gegründet.

Ab sofort werden also Madison "maddiesuun" Mann, Tina "TINARAES" Perez, Carlee "Carlee" Cress und hannah, "Hannah" Reyes für die eSports-Organisation spielen.

Anzeige

Ziel ist es unter anderem Spielerinnen im eSports zu fördern, ihnen eine Plattform zu geben und sie effektiver in die Community einzugliedern. Es soll eine Arbeitsatmosphäre geschaffen werden, die den neuen Athletinnen Raum gibt sich zu entwickeln und erfolgreich zu sein.

Zusätzlich geht Bumble mit Kristen "KittyPlays" Valnicek eine offizielle Partnerschaft ein. Sie leitet bereits das Department der New Gaming Initiatives bei Gen.G und hat #TeamKitty ins Leben gerufen, was ein Netzwerk für hunderte weibliche Gamer und Streamer  darstellt.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

"Ich fühle mich geehrt eine Partnerin von Bumble zu sein, und damit einen bleibenden Eindruck in der Gaming-Branche hinterlassen zu können. Bumble ist eine zukunftsweisende Firma was Technologie, Medien, Unterstützung für Frauen und Knüpfung sozialer Kontakte angeht.", äußert sich KittyPlays.

"Bumble ist in der einzigartigen Position einer ganzen Generation von Gamern Mehrwert zu bieten, indem es sie dazu ermutigt ihre Ziele zu verfolgen und auch außerhalb des Internets umzusetzen. Die Zukunft strahlt und ich kann es kaum abwarten die Früchte unserer Arbeit zu sehen!"

Meistgelesene eSports-Artikel

Team Bumble wird aus professionellen Fortnite-Spielerinnen bestehen, die an den größten Turnieren weltweit teilnehmen sollen. Das Team wird zudem einen eigenen Trainings- und Streaming-Raum in der Gen.G-Anlage in Los Angeles bekommen. 

"Unser Ziel bei Bumble ist es Frauen weltweit zu unterstützen, und wir sind stolz darauf mit Gen.G eine Partnerschaft geschlossen zu haben, mit welcher wir dieses Ziel auch in die eSports- und Gaming-Communities bringen können.", sagte Chelsea Meclin, VP of Marketing bei Bumble. "Wir versuchen speziell die Frauen zu fördern, die schon dabei sind unglaubliche Communities für Gamer aufzubauen. "

"Hier bei Gen.G sind wir sehr stolz darauf die besten Ressourcen und Unterstützung für alle unsere Profispieler stellen zu können - unabhängig von deren Geschlecht. Mit Bumble als unser Partner können wir jetzt auch die Unterstützung für Maddie, Tina, Carlee und Hannah, die zu den weltweit besten, weiblichen Fortnite-Spielerinnen gehören, verbessern. Ich kann es kaum abwarten zu sehen wohin Team Bumble es bringen wird, und inwiefern sie es schaffen können die Narrative gegenüber Frauen im eSports zu ändern", äußerte sich Saira Mueller, Head of Content bei Gen.G und Gründerin der "Women of Esports"-Stiftung.

Die Ankündigung kam nur kurz nachdem Gen.G mithilfe von Investoren 46 Millionen US-Dollar aufgebracht hatte, um sich weiterhin als eine der führenden eSports-Organisationen zu etablieren.

Zu den Investoren gehören unter anderem Schauspieler Will Smith und Fußballprofi Keisuke Honda.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image