Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kaum ist die erste Season der Hearthstone Grandmasters abgeschlossen wird bei Blizzard Entertainment schon die nächste geplant. Es soll einige Verbesserungen geben.

Das eSportsteam von Hearthstone hat gestern Änderungen für Saison 2 der Grandmasters angekündigt.

Unter anderem wird das Spezialistenformat durch das Format Conquest im Modus Best-of-Three mit einer Schildphase ersetzt.

So funktioniert’s

• Beide Spieler treten mit vier Decks aus vier unterschiedlichen Klassen gegeneinander an.

Anzeige

• Das Match beginnt mit einer Schildphase, in der beide Spieler eines ihrer eigenen Decks "schützen", sodass es vom Gegner nicht gebannt werden kann.

• Danach bannt jeder Spieler eines der gegnerischen Decks (mit Ausnahme des geschützten Decks). Dieses kann nicht gespielt werden.

• Jeder Spieler wählt dann eines seiner drei verbleibenden Decks für das erste Spiel aus und das Match beginnt.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

• Nach dem Ende des ersten Spiels wird das Siegerdeck aus der Auswahl entfernt, bevor beide Spieler eines ihrer verbleibenden Decks für die nächste Partie auswählen.

• Wenn nach dem zweiten Spiel ein Spieler mit 2:0 in Führung liegt, ist das Match vorbei.

• Bei einem Gleichstand von 1:1 wird das Siegerdeck aus dem zweiten Spiel aus der Auswahl entfernt und beide Spieler wählen ihr Deck für die Entscheidungspartie aus. Spieler dürfen Decks, mit denen sie in vorangegangenen Runden verloren haben, erneut spielen

Verbesserungen für das Spielerlebnis

Um einen einzigartigen Spielplan für Saison 2 zu schaffen und gleichzeitig spannende Matches zu garantieren, werden die zwei Divisionen jeder Region neu arrangiert.

Spieler, die Saison 1 auf dem ersten, dritten, fünften bzw. siebten Platz abgeschlossen haben, tauschen die Division. Darüber hinaus werden die folgenden Verbesserungen für das Turnier vorgenommen:

• Zusätzlich zu den drei besten Spielern werden sich in Zukunft auch die viertplatzierten Spieler aus jeder Division für die Playoffs am Ende der Saison qualifizieren.

• In den Playoffs der Grandmasters und in Events der Masters Tour werden die Halbfinalmatches zukünftig im Modus Best-of-Five gespielt.

• In allen drei Regionen müssen Decks in Zukunft zur selben Zeit eingereicht werden.

• Pro Tag werden in Zukunft 16 Matches gespielt (anstatt 15 am Freitag, 15 am Samstag und 18 am Sonntag).

Meistgelesene eSports-Artikel

Zum Thema Abstiegsplätze

In Saison 1 gab es keine Auf- oder Absteiger, und in Saison 2 kann es in jeder Region höchstens zwei Auf- bzw. Absteiger geben. Für 2020 ist geplant, die maximale Anzahl an Auf- bzw. Absteigern in den Grandmasters pro Saison noch weiter zu erhöhen.

In den nächsten Wochen sollen weitere Informationen zu möglichen Änderungen am Auf- und Abstieg, den Masters Qualifiers und der Masters Tour, den Turnierablauf für 2020 und vieles mehr veröffentlicht werden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image