vergrößernverkleinern
Die erste Saison der Hearthstone Grandmasters ist vorbei
Die erste Saison der Hearthstone Grandmasters ist vorbei © Blizzard Entertainment
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am vergangenen Wochenende fanden die Finalspiele der ersten Grandmasters Saison 2020 in Hearthstone statt. Die Sieger qualifizierten sich direkt für die WM.

Im April startete die erste Saison der Hearthstone Grandmasters 2020. Bei dem Turnier treten die besten Hearthstone-Profis der Welt gegeneinander an. Die Spieler wurden auf die Regionen Europa, Amerika und Asien aufgeteilt. Alle Spiele wurden im Best-of-5-Format ausgetragen. Neben einem Preispool von 90.500 US-Dollar je Region geht es vor allem darum, sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Obendrein müssen die schlechtesten Spieler darum bangen, die Relegation nicht zu schaffen und somit ihren Grandmasters-Status zu verlieren.

Das Turnier-Format

Die ersten drei Wochen wurden im Swiss-Format gespielt, Woche 4-7 dann im Round-Robin-Modus. Woche 8 stand dann ganz unter dem Zeichen der Playoffs.

Das Format der Grandmasters Season 1 2020
Das Format der Grandmasters Season 1 2020 © Blizzard Entertainment

In den ersten drei Wochen gab es jede Woche ein etwas abgewandeltes Format:

Anzeige
  • Woche 1: Conquest mit einem Ban
  • Woche 2: Vier Decks, Last Hero Standing mit einem Ban
  • Woche 3: Zehn Decks Conquest mit sechs Bans

Für die folgenden drei Wochen wurden die Spieler dann auf zwei Gruppen aufgeteilt. Die ersten acht landeten in Gruppe A während die letzten acht in Gruppe B platziert wurden. Die Vorteile der Gruppe A sind enorm, denn die Top 6 der Gruppe A sind automatisch in den Playoffs. Die Top 4 der Gruppe B mussten eine Play-In Runde spielen um zu entscheiden wer in dem Dual-tournament-bracket für die Playoffs mit den sechs Spielern von Gruppe A landet.

Platz 7 und 8 der Gruppe B landen in der Relegation und verlieren ihren Grandmasters-Platz. Wer zusätzlich rausfliegt wird durch ein 3-Spiele-Play-In entschieden an dem Platz 7 und 8 der Gruppe A sowie Platz 5 und 6 der Gruppe B teilnehmen.

Die Verlierer und Gewinner der Saison

Nach acht Wochen voller spannender Partien steht jetzt also fest, wer die Hearthstone-Taverne in Zukunft nicht mehr durch den Grandmasters-VIP-Eingang betreten darf und wer garantiert an der Weltmeisterschaft teilnehmen wird.

In der Region Asien setzte sich Glory aus Japan gegen Surrender aus Südkorea mit 3:2 durch. In der Relegation landeten FroStee, SamuelTsao und Staz.

In Amerika siegte bloodyface souverän gegen Eddie. Das ist sein zweiter Sieg der US-Grandmasters-Saison in Folge. Damit nimmt er zum dritten Mal an der WM-Teil und ist heiß auf den Weltmeister-Titel.

Purple, PNC und PapaJason verlieren ihren Grandmasters Titel.

Bei den europäischen Grandmasters gab es viel deutsche Beteiligung. Am erfolgreichsten: Bunnyhoppor. Er konnte sich im Halbfinale souverän mit 3-0 gegen Jarla durchsetzen und unterlag dann gegen SilverName im Finalspiel. 

Die anderen deutschen Beteiligten Seiko, Viper und Casie konnten ihren Grandmasters-Status erhalten. Auf den Relegationsplätzen landeten drei bekannte Namen. Ex-Weltmeister Pavel und Hunterace verlieren ihren Grandmasters-Platz, genau wie Szene-Größe Kolento. Das zeigt auch, wie stark besetzt das Teilnehmerfeld bei den Grandmasters ist. 

Saison 2 und Weltmeisterschaft

Die zweite Grandmasters Saison des Jahres soll im August starten bevor dann im November die Weltmeisterschaft stattfinden wird. Mit vier deutschen Grandmasters in der europäischen Region stehen die Chancen nicht schlecht, dass wir auch bei der Weltmeisterschaft einen deutschen Teilnehmer haben. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image