vergrößernverkleinern
Ragnaros der Feuerlord bekommt im aktuellen Hearthstone Patch den  Nerf-Hammer zu spüren.
Ragnaros der Feuerlord bekommt im aktuellen Hearthstone Patch den Nerf-Hammer zu spüren © Blizzard Entertainment
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im neuesten Patch für Blizzards virtuelles Kartenspiel geht es in erster Linie um den Schlachtfeld-Modus. Die Änderungen werden die Balance sicherlich stark verändern.

Der Schlachtfeldmodus in Hearthstone erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Zur Freude der Fans schwingt Entwickler Blizzard auch immer wieder den Nerf-Hammer und sorgt so für ein unterhaltsames Spielerlebnis. Dieses Mal erwischt es einige Helden und auch die Diener müssen mit Änderungen klarkommen.

Die Helden-Nerfs

Thekotron wurde komplett aus der Heldenauswahl entfernt und kann vorerst nicht mehr gespielt werden.

Ragnaros hatte in den letzten Tagen für viel Ärger gesorgt, er war einfach zu stark. Jetzt wurde seine Heldenfähigkeit deutlich abgeschwächt.

Anzeige

STERBT, INSEKTEN!

  • Alt: Nachdem Ihr 20 feindliche Diener vernichtet habt, erhaltet Ihr Sulfuras. → Neu: Nachdem Ihr 25 feindliche Diener vernichtet habt, erhaltet Ihr Sulfuras

Sulfuras (Passiv)

  • Alt: Verleiht Euren Dienern ganz links und rechts am Ende Eures Zuges +4/+4. → Neu: Verleiht Euren Dienern ganz links und rechts am Ende Eures Zuges +3/+3.
© Blizzard Entertainment

Sowohl die Zeit bis man den legendären Hammer schwingen kann, wurde verringert, als auch die Stärke der Fähigkeit. Dennoch sollte Ragnaros weiterhin gut spielbar bleiben.

Maiev Schattensang's Fähigkeit war ein bisschen zu stark, in Zukunft erhalten die Diener nur noch +1 Angriff dazu.

Einkerkern

  • Alt: Macht einen Diener in Bobs Gasthaus inaktiv. Nach zwei Zügen erhaltet Ihr ihn mit +1/+1. → Neu: Macht einen Diener in Bobs Gasthaus inaktiv. Nach zwei Zügen erhaltet Ihr ihn mit +1 Angriff.

Die Helden-Buffs

Ein paar Helden wurden gestärkt, um sie in Zukunft spielbarer zu machen. Allen voran der Elementar-Held Chenvalaa:

Lawine

  • Alt: Verringert die Kosten der Aufwertung von Bobs Gasthaus um (2), nachdem Ihr 3 Elementare ausgespielt habt. → Neu: Verringert die Kosten der Aufwertung von Bobs Gasthaus um (3), nachdem Ihr 3 Elementare ausgespielt habt.

Flickwerk's passive Fähigkeit wurde auch ein bisschen stärker gemacht, nachdem diese vor Monaten von 60 auf 50 Leben reduziert wurde, geht Blizzard nun den Mittelweg:

Zusammengeflickt (Passiv)

  • Alt: Beginnt mit 50 statt 40 Leben. → Neu: Beginnt mit 55 statt 40 Leben.

Und auch Sindragosa bekommt einen kleinen Buff für ihre Fähigkeit spendiert:

Cool bleiben (Passiv)

  • Alt: Verleiht eingefroren Dienern am Ende Eures Zuges +1/+1. → Neu: Verleiht eingefroren Dienern am Ende Eures Zuges +2/+1.

König Mukla kann jetzt beim Einsatz seiner Fähigkeit Bananenbande eine Riesenbanane erhalten, die einem Diener +2/+2 verleiht.

Die Diener-Updates

Neben den Helden-Änderungen wurde auch bei den Dienern auf dem Schlachtfeld ordentlich am Schräubchen gedreht. Das Orkanelementar und der Robohopser wurden aus dem Schlachtfeldmodus entfernt. Bei den neutralen Dienern wurde die Selbstlose Heldin und die Tödliche Spore eine Stufe nach oben "befördert".

Die Piraten bekommen zwei Buffs: Barscher Beutemacher hat ab sofort +1/+1 an Stats und auch der Blutsegelkanonier erhält einen Lebenspunkt dazu. Damit sollen die Piraten wieder spielbarer werden und gleichzeitig der Anreiz, neutrale Diener zu wählen, etwas zurückgeschraubt werden.

© Blizzard Entertainment

Die zuletzt hinzugekommenen Elementare werden auch etwas gestärkt. Der Partyelementar hat zukünftig einen Angriff, bei Arkaner Assistent ist es ein Lebenspunkt mehr. Mini-Ragnaros bekommt gleich +2/+2. Der Sanftmütige Dschinn ist jetzt bereits in Stufe 5 zu finden, dafür wurden seine Stats auf 4/5 reduziert. 

Der neueste Patch ist seit gestern live, also ab in die Taverne!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image