vergrößernverkleinern
© Riot Games
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Los Angeles - In der zweiten Woche der NA LCS kam es zum großen Duell zwischen Team SoloMid und Counter Logic Gaming. Der Titelverteidiger siegte am Ende knapp mit 2:1.

Counter Logic Gaming ging am Sonntagabend als leichter Favorit in die Neuauflage des ewigen Duells gegen Team SoloMid, verpasste den Erfolg aber knapp. Damit rückt die Tabelle in Nordamerika weiter zusammen.

Riskanter Call wird zum Verhängnis

Das heiß erwartete Duell bot den Zuschauern gute Unterhaltung. CLG ging mit 1:0 in Führung und Mid-Laner Huhi spielte dabei erstmals Fiora.

Im Anschluss antwortete der Titelverteidiger mit einer dominanten Vorstellung, sodass es zum entscheidenden dritten Game kam.

Anzeige

Dieses gestaltete sich über eine lange Zeit eng, doch TSMs Top-Laner Hauntzer war in Team-Fights mit seinem großen Goldvorteil auf Renekton der ausschlaggebende Faktor. Er und seine Mitspieler gewannen ein Fünf-gegen-Fünf nach rund einer halben Stunde klar und sicherten sich Baron Nashor.

Alles sah nach einem ungefährdeten Sieg für TSM aus, ehe CLGs Aphromoo mit Rakan den perfekten Engage fand. Die beiden Carrys Bjergsen und Doublelift wurden für mehrere Augenblicke festgehalten und vom zweimaligen LCS-Champion aus dem Spiel genommen.

CLG entschied sich, nach dem Inhibitor auch die Nexus-Tower anzugreifen. Svenskeren und Biofrost wehrten dies allerdings erfolgreich ab und der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer verlor alle Spieler. Im Gegenzug beendete Team SoloMid das Spiel und gewann damit die Serie.

Cloud9 nimmt Fahrt auf

Vize-Champion Cloud9 meldete sich nach zwei Niederlagen in der ersten Spielwoche zurück. Das Team um den dänischen Mid-Laner Jensen fuhr am Wochenende zwei wichtige 2:0-Erfolge ein.

Zunächst konnte in der Nacht zum Samstag Phoenix1, der Dritte des Spring Splits, geschlagen werden, ehe am Sonntag ein Sieg gegen Froggen und Echo Fox folgte.

Team Liquid lebt

Das hart in der Kritik stehende Team Liquid gab in der zweiten Woche ein Lebenszeichen von sich. Gegen Team EnVyUs gewannen Piglet, Weltmeister von 2013, und seine Mitspieler zumindest ihr erstes einzelnes Spiel, verloren die Serie aber mit 1:2. Am Sonntag reichte es gegen Team Dignitas zu einem 2:1-Comeback. Gleichzeitig fügte das Team dem Gegner die erste Niederlage im Summer Split zu.

Neben CLG und Team Dignitas verloren auch die Immortals am Wochenende zum ersten Mal im noch jungen Split. Überraschungsteam EnVyUs siegte in diesem Duell mit 2:0 und befindet sich damit nach drei Siegen gemeinsam mit den beiden erstgenannten Konkurrenten an der Tabellenspitze.

Zwar sind noch sieben der neun Wochen zu spielen, doch die bisherigen Ergebnisse deuten bereits an, dass es wohl ein kompetitiver Split in Nordamerika sein wird.

Für die Rift Rivals Anfang Juli verheißt das allerdings nichts Gutes aus Sicht der NA LCS: Während Team SoloMid, Cloud9 und insbesondere Phoenix1 nicht in Top-Form zu sein scheinen, überzeugten in Europa vor allem Fnatic und die Unicorns of Love. Zudem wird G2 Esports in den nächsten Wochen ohne Zweifel noch zulegen. Zum aktuellen Zeitpunkt scheint Europa beim Rift Rivals-Duell klarer Favorit zu sein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image