vergrößernverkleinern
© Twitter: Joedat
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Fünf ehemalige Stars aus der NA LCS feiern ein Comeback in der Challenger Series. Unter den Fünf ist auch der Streaming-Millionär "Imaqtpie".

Von Luka Ziegler

Michael "Imaqtpie" Santana, Marcus "Dyrus" Hill, William "scarra" Li, Danny "Shiphtur" Le und Joedat "Voyboy" Esfahani geben ihr Comeback in der kompetetiven League-of-Legends-Szene. Im kommenden Split werden die Fünf für das Team Echo Fox in der Challenger Series antreten. Coach des Teams wird der LCS-Analyst Mark "MarkZ" Zimmerman.

Streaming Stars mit Vergangenheit im eSports

Jeder aus dem neuen Roster von Echo Fox hat eine Vergangenheit als Coach oder Spieler in der LCS. Das ist aber nicht die einzige Gemeinsamheit des Quintetts: Jeder verdient seinen Lebensunterhalt mittlerweile mit Streaming auf Twitch. Einer der bekanntesten ist Michael "Imaqtpie" Santana, der mit seinem Stream auf einen Umsatz von ca. 2 Millionen Dollar jährlich kommt.

Anzeige

William "scarra" Li spielte genau wie Imaqtpie für Team Dignitas und ist mittlerweile Co-Host in diversen League-of-Legends-Talk-Shows. Auch Danny "Shiphtur" Le war bis Mai 2016 für Team Dignitas als Mid-Laner aktiv.

Marcus "Dyrus" Hill und Joedat "Voyboy" Esfahani  gehören mit Imaqtpie zu den berühmtesten League-of-Legends-Streamern der Welt. Zuletzt wurden sie vom Spiele-Riesen Blizzard Entertainment angeworben ein Heroes of the Storm Charity Event zu promoten.

"Ich hatte das Buch mit meiner professionellen Karriere eigentlich schon zugemacht, aber jetzt mach ich es wieder auf. Ich habe die Energie der Zuschauer vermisst und den Reiz des Wettbewerbs", heißt es von Marcus "Dyrus" Hill.

Ex-NBA-Star schwärmt vom neuen Team

Der ehemalige NBA-Star Rick Fox ist der Besitzer der eSports Organisation Echo Fox. Er freut sich auf seine neuen Schützlinge: "Du musst Teil des Ganzen sein um es zu gewinnen. Jeder dieser Spieler hat das immer und immer wieder bewiesen - ob als professioneller Spieler oder in der Entwicklung der eigenen Marke und Identität durch das Streaming".

Es bleibt abzuwarten ob die Spieler ihrer Tätigkeit als Streamer weiter so nachgehen können wie sie es bisher taten, da ein Spielen auf Top-Level viel Zeit in Anspruch nimmt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image