vergrößernverkleinern
Schalke trennt sich von Maurice "Amazing" Stückenschneider
Das LEC-Finale 2019 steht fest © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das Finale der League of Legends European Championship steht. Im zweiten Anlauf qualifiziert sich Origen für das Endspiel. Dort wartet der Topfavorit.

Mitfavorit Origen hat den Einzug ins Finale der League of Legends European Championship (LEC) geschafft. Das Team um den norwegischen Ex-Schalker Erlend "Nukeduck" Holm setzte sich am Samstag in Rotterdam gegen Titelverteidiger und Vizeweltmeister Fnatic mit 3:1 durch.

Damit nutzte Origen aufgrund des LEC-Modus seine zweite Chance auf den Finaleinzug. Vergangene Woche hatte sich im Duell der beiden besten Teams der Regular Season Topfavorit G2 eSports mit dem deutschen Headcoach Fabian "GrabbZ" Lohmann noch deutlich mit 3:0 durchgesetzt.

Meistgelesene eSports-Artikel

Am Sonntag (17.00 Uhr) steigt im Playoff-Finale in der niederländischen Hafenstadt die Neuauflage. Der Sieger erhält 80.000 Euro Preisgeld und das Startrecht beim Mid Season Invitational in Vietnam und Taiwan.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image