vergrößernverkleinern
Warum FNC und Rekkles LEC Summer Split Champion 2019 werden
G2, FNC und S04 kämpfen um den Sieg im Summer Split 2019. Der Champion wird im Finale in Athen gekrönt. © Michal Konkol / Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Wer holt sich die LEC-Krone? G2, FNC und S04 kämpfen um den Sieg im Summer Split 2019. Der Champion wird im Finale in Athen gekrönt. Das spricht für Fnatic.

von Fabian Sieroka

Darum wird FNC Esports LEC Champion

Die Fanbase - Fnatic ist seit Jahren eines der Flaggschiffe der europäischen League-of-Legends-Szene, was sich im vergangenen Jahr mit der Teilnahme am Finale der Worlds manifestiert hat. Die Fangemeinde weiß, wozu ihre Idole imstande sind und haben eine gewisse Erwartungshaltung, auch weiterhin ganz oben mit dabei zu sein.

Der Revanchegedanke - Sowohl im Spring Split als auch im Sommer stand FNC dem großen Konkurrenten von G2 eSports eigentlich in Nichts nach, unterlag dann aber doch mehrfach etwas zu deutlich. Das Team möchte sich sicherlich nicht weiterhin von Ex-Mitspieler Rasmus "Caps" Winther und seinen neuen Kollegen vorführen lassen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Rekkles - Der ADC und dienstälteste Spieler von Fnatic lechzt schon seit geraumer Zeit nach dem höchsten aller Titel, der in League of Legends gewonnen werden kann. Die enttäuschende Niederlage gegen Invictus Gaming im vergangenen Jahr hat nicht nur bei ihm tiefe Wunden hinterlassen. Auch weil er allmählich in ein Alter kommt, das ein mögliches Karriereende näher rücken lässt, will und muss Martin "Rekkles" Larsson jetzt nach den Sternen greifen.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Nemesis - Der legitime Nachfolger von Caps hat nicht nur bewiesen, dass er mechanisch mit seinem Vorgänger mithalten kann, er ist auch ein fester und verlässlicher Bestandteil des Teams geworden. Wenn Schalke 04 eSports um Midlaner Felix "Abbedagge" Braun als Stolperstein überwunden werden kann, will sich Tim "Nemesis" Lipovsek wohl kaum auf der Finalteilnahme und dem Ticket zu den Worlds ausruhen.

G2 - Immer mit einem Lächeln im Gesicht vermitteln die Jungs um Teamkapitän Luka "Perkz" Perkovic den Eindruck, dass sie das alles nicht so ernst nehmen. Tatsächlich können sie es sich mechanisch durchaus erlauben, ein wenig mit dem Gegner zu spielen. Für FNC bedeutet das, dass sie diese Situationen der leichten Überheblichkeit antizipieren und das offene Visier des Gegenübers zu ihrem Vorteil nutzen müssen.

Runde 2 - In der vergangenen Woche hatte FNC alles im Griff und hat sich den Sieg mit einem extrem riskanten Baron Call selbst verbaut. Zu diesem Zeitpunkt stand G2 bereits mit dem Rücken zur Wand und hätte unter normalen Umständen mit 0:3 verloren. Wenn FNC Fehler wie diese abstellen kann, sind sie gerade in den ersten beiden Games des Best-of-Five-Duells kaum zu schlagen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image