vergrößernverkleinern
Am Wochenende finden in Athen die Finals der League-of-Legends-Liga LEC statt. Doch wer gewinnt am Ende die Trophäe?
Am Wochenende finden in Athen die Finals der League-of-Legends-Liga LEC statt. Doch wer gewinnt am Ende die Trophäe? © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der League of Legends LEC stehen am Wochenende in Athen die Finals an. G2, FNC oder S04. Wer gewinnt den Titel? Das spricht für G2 eSports.

Darum wird G2 Esports LEC Champion

Mal ernsthaft: Jeder, der den Summer Split in der LEC auch nur ansatzweise verfolgt hat, weiß, das G2 zu Recht im Finale der "Rückrunde" der europäischen LoL-Liga steht. Alleine daran zu denken, dass Fnatic geschweige denn Schalke die Jungs um Rasmus "Caps" Winther besiegen könnte, erscheint mehr als abwegig.

Meistgelesene Artikel

Kein anderes Team trat derart dominant und vor allem konstant in Erscheinung, wie die Mannen von G2 Esports. Klar, hier und da gab es den einen oder anderen Hickup, nichtsdestotrotz gehört das Team unter der Leitung von Fabian "GrabbZ" Lohman aktuell zum Besten, was der Profibereich in League of Legends zu bieten hat - vom Triumph beim Mid-Season Invitational ganz zu schweigen.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Gut, einige werden jetzt sagen, dass Fnatic haarscharf an einem 3:0-Sieg gegen G2 vorbeischrammte, aber mal ehrlich: Ein Team, das einen klaren Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand gibt, hat es am Ende auch verdient zu verlieren. Dennoch muss man den Spielern von Fnatic durchaus Respekt zollen.

Obwohl die bekannte eSports-Brand mit Caps zu Beginn der Season ihren besten Spieler ausgerechnet an G2 abgeben musste, schaffte es das Team von Rekkles sowohl im Spring als auch im Summer Split in die Playoffs und landete auch hier bislang weit vorne (Dritter im Spring Split, mindestens Platz drei im Summer Split).

Doch egal von welcher Seite man an das Thema herangeht, am Ende sehen die meisten Experten G2 Esports ganz oben auf dem Thron sitzen. Mit Perkz und Caps bietet das Team von Carlos "ocelote" Rodriguez die beiden vermeintlich besten Mid- und Botlaner, Jankos beherrscht den Jungle wie seine Westentasche und auch Wunder und Mikyx sind auf ihren jeweiligen Position ganz weit vorne mit dabei.

Fnatic-Fans machen sich nun aufgrund der knappen Niederlage Hoffnung, dass es am Ende doch noch irgendwie mit dem Titel klappt. Aber jetzt warten zunächst einmal die Königsblauen aus Gelsenkirchen. Mal schauen, ob dann wieder nur der dritte Platz herausspringt.

Frei nach Fußball-Legende Gary Lineker: "Alle reißen sich um den Baron und am Ende gewinnt G2."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image