vergrößernverkleinern
Jenax gewinnt in Neu-Ulm die League of Legends Premier Tour im eins gegen eins
Jenax gewinnt in Neu-Ulm die League of Legends Premier Tour im eins gegen eins © SK Gaming
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In Neu-Ulm findet an diesem Wochenende das Finale der League of Legends Premier Tour 2019 Winter statt. Neben dem 5v5 wurde auch ein 1v1-Champion gesucht.

Langsam aber sicher nähert sich das eSports-Jahr seinem Ende entgegen, doch noch dürfen sich die deutschen Fans über eines der letzten großen Highlights in Form der League of Legends Premier Tour freuen. Noch vor dem Finale des 5v5-Matches, traten SK Gaming und Unicorns of Love im 1v1-Endspiel gegeneinander an.

Für die deutsche Traditionsorganisation SK Gaming konnte sich der deutsche Spieler Janik "Jenax" Bartels für die Endrunde qualifizieren, während für die Unicorns of Love der Spanier Sergi "Lvsyan" Madrigal Gómez an den Start ging.

Mirror-Match entscheidet Serie

Das Finale des Einzelwettbewerbs ging über die volle Distanz mit dem glücklicheren Ausgang für Jenax. Dieser konnte beide in der Serie stattgefundenen Mirror-Matches für sich entscheiden. Bei einem solchen Aufeinandertreffen wählen beide Spieler den gleichen Champion.

Anzeige

Dadurch verfügen beide Teilnehmer über die gleichen Stärken und Schwächen, weshalb es am Ende rein um den Skill des einzelnen Profis geht.

In Match eins wählten die Gamer den Jungler Lee-Sin, während in der fünften Runde die Wahl auf Teemo fiel.

Obwohl Jenax am Ende als Sieger von der Bühne ging, wurden beide Kontrahenten von den anwesenden Fans frenetisch gefeiert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image