vergrößernverkleinern
SK Gaming konnte sich zu Saisonbeginn durchsetzen
SK Gaming konnte sich zu Saisonbeginn durchsetzen © SK Gaming / OnePlus
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zum Start in die Frühjahrssaison der League of Legends European Championship gelingt SK Gaming gegen Team Vitality ein Sieg. Schalke 04 kassiert dagegen eine Pleite.

Die deutschen Teams sind mit Licht und Schatten in die Frühjahrssaison der League of Legends European Championship (LEC) gestartet.

Die eSportler von Schalke 04 patzten zum Auftakt und verloren nach dem Abgang von Starspieler Elias "Upset" Lipp gegen Excel eSports. Das Kölner Team SK Gaming behielt dagegen zum Start gegen Team Vitality die Oberhand.  

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

G2 eSports mit gutem Start

Der deutsche Coach Fabian "Grabbz" Lohmann ist mit Vorjahreschampion G2 eSports ebenfalls erfolgreich in die Frühjahrsspielzeit gestartet. Der Topfavorit bezwang im ersten Spiel die MAD-Lions. Die besten sechs Teams der Zehnerliga erreichen die Playoffs, gespielt wird jeweils Freitag- und Samstagabend.

Meistgelesene eSports-Artikel

Um die WM-Qualifikation spielen die Mannschaften erst in der Sommersaison. 

Im Vorjahr war Schalke im Sommer erst im Halbfinale der Playoffs gescheitert, nachdem man diese im Frühjahr noch hauchdünn verpasst hatte. Für das im Aufbau befindliche junge Team von SK Gaming war im Frühjahr die erste Playoff-Runde Endstation, ehe in der Sommersaison bereits nach der regulären Saison Schluss war.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image