vergrößernverkleinern
Auch den beliebten Bot-Lane-Champion Aphelios soll dieses Mal der Nerf-Hammer treffen.
Auch den beliebten Bot-Lane-Champion Aphelios soll dieses Mal der Nerf-Hammer treffen © Riot Games
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am 18. Juni soll Patch 10.12 auf den League-of-Legends-Servern live gehen. Doch schon jetzt werkeln die Gamedesigner von Riot Games am nächsten Patch. Die ersten Infos.

Wie immer, wenn es darum geht erste Einblicke in die kommenden Balance-Änderungen bei League of Legends zu geben, ist es auch dieses Mal wieder Lead Gameplay Designer Mark "Scruffy" Yetter, der die Überlegungen zum neuen Patch via Twitter öffentlich macht.

War's das für die Katze?

Insgesamt sechs Champions werden generft, sieben werden gebufft. SPORT1 gibt den Überblick:

Nerfs

Anzeige
  • Aphelios: Sowohl sein Basis Attack Damage als auch der kritische Bonus-Schaden, den seine Ult verursacht, werden abgeschwächt. 
  • Cassiopeia: Die Magie Resistenz der Schlangenhybridin wird von 34 auf 32 verringert.
  • Kalista: Den Angriffswert, den Kalista pro Level dazu erhält, wird von 4 auf 3,5 pro Stufenaufstieg reduziert.
  • Ornn: Des Schmiedes "Brittle-Effekt" nachdem er seine W eingesetzt hat wird abgeschwächt.
  • Syndra: Die Manakosten von Syndras Q steigen von 40-80 auf 60-80 an.
  • Yuumi: Auch die kleine Zauberkatze muss ab sofort mehr Mana verwenden um ihre E zu aktivieren.

Buffs

  • Gnar: Die Angriffsgeschwindigkeit von Gnars E wird beschleunigt.
  • Lucian: Die Range seines Lasers beim Einsatz seiner Q wird von 900 auf 1000 Einheiten angehoben.
  • Nocturne (Jungle): Seine passive Fähigkeit verkürzt nun den Cooldown, auch wenn Nocturne nur Monster anstatt Helden angreift.
  • Rakan: Der Schaden, den Rakans W austeilt wird von 70-270 auf 70-290 angehoben.
  • Ryze: Sowohl die Basis Regeneration als auch der Basis-Schaden des Zauberers werden um 2 Punkte erhöht.
  • Vi: Der Q Cooldown von Piltovers Vollstreckerin wird von 12-8 auf 12-6 verringert.
  • Yorick: Die durch Yoricks Ult beschworene Maiden des Nebels wird nun effektiver an der Seite ihres Beschwörers kämpfen.
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Vor allem die Abschwächungen der beliebten Bot-Lane-Picks Aphelios und Yuumi wird für Veränderungen in der League-of-Legends-Meta sorgen.

Erst vergangenes Wochenende konnten alle, die sich das LEC-Spiel zwischen Schalke 04 und Rouge ansahen, davon überzeugen, wie stark vor allem Aphelios in den richtigen Händen ist. In imposanter Manier schaffte es Schalke AD-Carry Nihat "Innaxe" Aliev nicht nur sekundenlang in einer 4-vs.-1 Situation zu überleben, sondern dabei auch noch ohne Hilfe zwei seiner Gegenspieler auszuschalten und die anderen beiden in die Flucht zu schlagen.

Eine kleine aber feine Änderung, die der neue Patch mit sich bringen wird, ist die Möglichkeit, Spieler schon während der Champion-Auswahl zum einen stummstellen oder aber sogar auch schon reporten zu können.

Wann Patch 10.13 letztendlich erscheinen wird, gab Riot Games noch keine weiteren Informationen.

Sobald sich dies ändert, findet ihr alles wissenswerte wie immer hier bei SPORT1.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image