vergrößernverkleinern
Patch 10.20 soll den eigentlichen Top-Laner Urgot auch für die Jungle-Position verfügbarer gestalten
Patch 10.20 soll den eigentlichen Top-Laner Urgot auch für die Jungle-Position verfügbarer gestalten © Riot Games / Sport1
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hauptsächlich sind die Patches von League of Legends dafür da, um die Balance zwischen den Champions zu halten. Manchmal werden dabei aber auch neue Positionen geschaffen.

Wir nähern uns mit großen Schritten DEM League-of-Legends-Event des Jahres. Am Freitag beginnen die Worlds 2020, welche auf dem momentan aktuellen 10.19er-Patch ausgespielt werden. Da das Casual-play für alle Spieler, die nicht das Privileg haben, an den Weltmeisterschaften teilnehmen zu können, ganz normal weitergeht, gilt es für Riot Games natürlich auch wie gehabt weiterhin für Gleichgewicht auf den Servern zu sorgen.

Patch 10.20 ist Riots neuste Antwort auf etwaige Balance-Fragen im Rift.

7 Buffs, 7 Nerfs

Wie immer, wenn es um die Patch-Preview geht, hat Riot Games führender Gameplay-Designer Mark "Scruffy" Yetter die kommenden Änderungen auf Twitter veröffentlicht. Insgesamt werden 14 Champions verändert, sieben auf der Buff-, sieben auf der Nerf-Seite. 

Anzeige

Buffs

  • Aatrox: Die Heilung der Ultimate des Top-Laners wird von 50-70auf 50-100% verstärkt.
  • Braum: Der Schaden von Braums Q erhöht sich von 60-260 auf 75-275. Außerdem kostet ihr Einsatz 10 Mana weniger.
  • Illaoi: Die Zeit die vergeht, bis Illaoi eine ihrer Tentakeln im Rift spamt wird geringer.
  • Ryze: Der Q-Schaden des Magiers erhöht sich von 65-165 auf 75-175.
  • Sion Jungle: Der Schaden, den Sions Q an Monstern verursacht wird von 100 auf 150% verstärkt.
  • Urgot Jungle: Die passive Fähigkeit des Chemtech-Ungeheuers macht ab sofort mehr Schaden. Außerdem fügt seine W Jungle-Monstern nun mindestens 50 Schaden pro Schuss zu.
  • Varus: Zum einen erhöht sich der E-Schaden des ADCs, zum anderen reduziert sich der Cooldown seiner Ultimate.
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nerfs

  • Karthus: Sowohl die Basis-Rüstung als auch die Basis-HP-Regeneration wird verringert.
  • Kassadin: Das Q-Schild des Midlaners hält anfangs weniger aus und fällt von 60-160 auf 40-160 Punkte.
  • Katarina: Der Schaden durch Katarinas passive Fähigkeit wird reduziert.
  • Kled: Die Magie-Resistenz des eigentlich Top-Laners verringert sich von 32.1 auf 29.
  • Lulu: Die W-Angriffsgeschwindigkeit der kleinen Supporterin fällt von 25-45 auf 20-35 Prozent.
  • Maokai: Die Q des Baumriesen büßt auf den höheren Leveln ein wenig an Stärke ein: Von 70-250 auf 70-230. 
  • Nunu: Der Junge und sein magischer Yeti verlieren an Basis-Rüstung von 32 auf 29

Erscheinen soll Patch 10.20 am Mittwoch, den 30. September.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image