vergrößernverkleinern
Mindestens einem dutzend Spieler, Caster und Coaches werden schwere Vorwürfe gemacht.
Mindestens einem dutzend Spieler, Caster und Coaches werden schwere Vorwürfe gemacht. © Riot Games
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mindestens 12 eSports-Persönlichkeiten sind des sexuellen Missbrauchs oder der Belästigung beschuldigt worden. Die meisten von ihnen kommen aus der brasilianischen CBLOL.

Es ist die wohl größte Welle an Belästigungs- und Missbrauchsvorwürfen der eSports-Geschichte. Bislang sind schon ein dutzend brasilianische eSports-Persönlichkeiten mit teils schwerwiegenden Anschuldigungen konfrontiert worden. 

Sexuelle Missbrauchsvorwürfe gegen Brasilianer MiT

Erst am Dienstag sind sexuelle Missbrauchsvorwürfe gegen den brasilianischen League-of-Legends-Coach und Caster Gabriel "MiT" Souza erhoben worden. Die Tätowiererin Daniela Li veröffentlichte auf Twitter ihre Erfahrungen mit dem 29-Jährigen. Demnach solle Souza sie 2013/2014 nach einem Date zu Oralsex gezwungen haben. Kurz darauf meldeten sich mindestens vier weitere Frauen zu Wort, die behaupten, vom ehemaligen LoL-Profi sexuell belästigt worden zu sein.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Souza hat auf Twitter eine Stellungnahme veröffentlicht. In dieser heißt es, dass er Missbrauch nicht dulde. Dennoch weißt er die Vorwürfe nicht explizit zurück oder verteidigt sich dagegen. Riot Games reagierte mittlerweile und versprach, dass Souza nicht länger als Caster engagiert werde.

Anzeige

Seit dem 05.01. sind mindestens 11 weitere eSport-Persönlichkeiten, vornehmlich aus der brasilianischen Szene, der Belästigung oder des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Die meisten Anschuldigungen sind über Twitter publik geworden.

Missbrauch und Belästigung - Alle bisher Angeklagten

  • Gabriel "MiT" Souza, ehemaliger LoL-Profi und Coach, zuletzt Caster: Von mindestens fünf Frauen des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Er entschuldigte sich am 06.01. für "jeglichen Schaden, den ich während meines 29-jährigen Lebens angerichtet habe".
  • Guilherme Henrique "Kake" Braga Morais, LoL-Coach von Flamengo Esports: Von mehreren Personen beschuldigt, intime Fotos verlangt zu haben, inklusive von Minderjährigen. Kake löschte seinen Twitteraccount und ist von Flamengo Esports entlassen worden.
  • Willyan "Wos" Bonpam, LoL-Spieler für Vorax: Von einer Frau des sexuellen Übergriffs beschuldigt.
  • Fillipe "pancc" Martins, CS:GO-Spieler für Sharks Esports: Von mehreren Frauen der Belästigung über das Internet beschuldigt, unter anderem sexuelle Konversationen mit minderjährigen Mädchen. In einer Stellungnahme entschuldigte Martins sich und erkannte die Vorwürfe an.
  • Hamilton "Shu" Neto, LoL-Coach für Naguara Mexico: Von mehreren Quellen des psychischen Missbrauchs und physischer Übergriffe beschuldigt.
  • Gustavo Docil, LoL-Caster: Von einem Opfer beschuldigt, intime Fotos verlangt zu haben, als die Person noch minderjährig war. In einer Stellungnahme entschuldigte Docil sich und erkannte die Vorwürfe an.
  • Benjamin "Hyoga" de Barbi, LoL-Spieler für Santos e-Sports: Von der Ex-Freundin der psychischen Belästigung beschuldigt. Fotos der Geschädigten beweisen dies.
  • Lincoln "fnx" Lau, CS:GO-Spieler für Imperial Esports: Von einer Frau beschuldigt, ein Video eines intimen Moments ohne Einwilligung öffentlich geteilt zu haben.
  • Célio "Thurizao" Oliveira, Ex-LoL-Manager: Von einer Frau des sexuellen Übergriffs beschuldigt.
  • Han Sol Kim, ehemaliger Übersetzer für LoL-Teams: Der sexuellen Belästigung beschuldigt. Bildschirmfotos der Unterhaltung mit einem minderjährigen Mädchen bestätigen den Vorwurf. Kims Twitteraccount ist mittlerweile gelöscht.
  • Marcos "Dryx" Vinícos, ehemaliger Rainbow-Six-Siege-Profi, derzeit Valorant-Coach: Von einer Frau der sexuellen Belästigung beschuldigt.
  • Marcelo Almeida, Geschäftsführer von Team Innova: Von mehreren Opfern der psychologischen Belästigung, der sexuellen Belästigung und des sexuellen Übergriffs beschuldigt. Auf Twitter behauptet Almeida, die Anschuldigungen seien nicht wahr. Der Fall liege nun der Polizei vor.
Nächste Artikel
previous article imagenext article image