vergrößernverkleinern
Courtside Report - Next-Gen-Neuerungen in NBA 2K21
Courtside Report - Next-Gen-Neuerungen in NBA 2K21 © 2K
Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

Neue Woche, neuer Courtside Report. 2K gibt neue Informationen zur Next-Gen-Version von NBA 2K21 preis. Im Fokus steht die individuelle Gestaltung des MyPlayers.

Aus der offiziellen Pressemeldung

Spielerbuilds, Plaketten und Entfesselt

"Beim Next-Gen-Spielerbuilder steht die Individualisierung im Mittelpunkt. Wir haben in den letzten paar Jahren sehr viel Feedback von der Community zum Bauen des Mein SPIELERs bekommen und umgesetzt. Ein Wunsch, der laut und deutlich zu vernehmen war, war der Wunsch nach mehr Optionen.", meint  Mike Wang. NBA 2K Gameplay Director. "Hier ist unsere Reaktion darauf:

Keine Torten mehr: Auf Next Gen wählt man nicht mehr aus vorgefertigten Skill-Tortendiagrammen. Stattdessen habt ihr die volle Kontrolle und könnt jede einzelne Wertungsgrenze auf den von euch gewünschten Wert setzen. Natürlich gibt es Einschränkungen basierend auf den grundlegenden körperlichen Daten des Spielers und ihr könnt nicht einfach alles maxen. Aber ihr habt sehr viel mehr Kontrolle darüber, was für ein Spielertyp ihr sein wollt.

Anzeige
Wir nehmen einfach die Punkte und schieben sie woanders hin
Wir nehmen einfach die Punkte und schieben sie woanders hin © 2K

Plaketten: Wir haben für Next Gen gründlich über die Plaketten nachgedacht und sie intensiv umgestaltet. Viele alte Favoriten sind wieder mit an Bord, aber die meisten wurden in ihrer Funktionsweise deutlich verändert. Es wurden auch völlig neue Plaketten ergänzt, alte wiederbelebt und einige bisherige entfernt.  

Entfesselt: Kobe Bryant ist leider dieses Jahr unter tragischen Umständen viel zu früh verstorben. Wir wollten unseren Freund Kobe ehren. Wenn man alle seine Plakettenpunkte verdient hat, erhält man die Plakette "Mamba-Mentalität", mit der man seine Entfesselt-Fähigkeiten jederzeit nach Belieben ändern kann. Genau wie Kobe könnt ihr also von Spiel zu Spiel variieren, wie ihr das Spiel an euch reißt!"

Next-Gen-KI 

"Next Gen war für uns eine Gelegenheit, in vielen Gameplay-Bereichen den Reset-Knopf zu drücken. Das galt besonders für die Künstliche Intelligenz. Manche dieser Punkte fallen sofort auf, andere sind eher Nuancen für Hardcore-Basketballfreaks.

Defense

  • Neue Switching-Logik: Die Logik für Blöcke am Ball und abseits vom Ball wurde neu geschrieben, und auch die Logik für das automatische Switchen wurde verbessert, um dafür zu sorgen, dass seltener schlecht geswitcht wird. Es kommt ab jetzt also weniger oft vor, dass die KI einen Switch fordert, obwohl gar kein Block gestellt wurde, wodurch dann plötzlich ein Gegenspieler freisteht.
  • Die Adaptive Coaching Engine (ACE) kann jetzt verschiedene Arten von Aktionen abseits vom Ball erkennen und sich daran anpassen, darunter: Flare Screens, Down Screens, Back Screens und Handoffs.
  • Die Logik, wie CPU-Verteidiger eine Verteidigungsposition einnehmen, um ein Offensivfoul zu forcieren, wurde verbessert.
  • Die Transition Defense wurde in mehreren Punkten verbessert.
  • Das System für die Hedge-Defense wurde überarbeitet, wodurch Blöcke jetzt besser positioniert und Winkel besser attackiert werden.
  • Der Spieler kann jetzt nicht mehr nur ein Doppeln fordern, sondern auch eine Help-Defense, indem er L1/LB hält. Das ist eine tolle Mechanik, wenn man gegen den Ball verteidigt. Anstatt hoffen zu müssen, dass die KI im richtigen Moment zur Hilfe kommt, kann man die Help-Defense jetzt ganz leicht durch Drücken oder Halten der Taste selber kontrollieren.
  • Die Logik, wie Verteidiger sich gegenseitig ausweichen, wenn sie um Hindernisse herumgehen, wurde verbessert. Das funktioniert Hand in Hand mit den Änderungen an der Bewegung abseits vom Ball, die ich letzte Woche im Blog beschrieben habe.
Baut euch selbst in der Next Gen - aber mit DIESEN Schuhen?!
Baut euch selbst in der Next Gen - aber mit DIESEN Schuhen?! © 2K

Offense

  • Next-Gen-Game Plans: Dieses tolle neue Feature erlaubt es den Usern und der KI, spezifischere Game Plans für ihre Teams zu entwickeln. In der Vergangenheit konnte man wählen, zum Beispiel Pick and Rolls mit LeBron zu laufen, aber das neue System erlaubt es der KI, die besten Spieler eines Teams als Ziele auszuwählen. Nehmen wir die Lakers als Beispiel: Sie laufen nicht nur Pick and Rolls, sondern man kann dem System sagen, sie sollen das exklusiv mit LeBron und Anthony Davis machen. Im Pausemenü gibt es eine neue Game-Plan-Option. Hier kann der User aus acht vorausgewählten Game Plans wählen, auf die er im Spiel über das On-The-Fly-Coaching-Panel (OTFC) zugreifen kann. Jeder Game Plan hat Standardoptionen, die bereits festgelegt sind. Der User kann also eine einzelne Option wählen und schon sind alle wichtigen Details für diesen Game Plan einsatzbereit. Hier sind zwei Beispiele für Game Plans, die man wählen kann:
    • Über Star spielen: Bei diesem Game Plan wählt die ACE automatisch den besten Scorer des Teams aus und läuft nur Scoring-Aktionen für ihn, sowohl via Plays als auch via Freelance-Aktionen. Außerdem legt sie die Optionen für Tempo und Rebounding automatisch so fest, dass sie am besten zum Spielstil des Stars passen.
    • Ball nach innen: Die ACE wählt automatisch den besten Postscorer des Teams und läuft ausschließlich Post-Scoring-Aktionen und Plays für ihn.
  • Konter gegen Doppeln: Wenn man zu viel doppelt, fängt die KI an, sich weniger zu bewegen und stattdessen für mehr Spacing für Shooter hinter der Dreierlinie zu sorgen.
  • Logik für das Spielende: Die KI kann jetzt Buzzerbeater-Würfe unter Berücksichtigung der Shotclock viel besser timen.
Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
  • Lieblingsspielzüge für die Starting Five und die Bank: Das Feature der Lieblingsspielzüge wurde dieses Jahr ausgebaut: Man kann jetzt eine Gruppe von Spielzügen für die Starting Five festlegen und eine andere Gruppe von Spielzügen für die Bankspieler.
  • Spielerspezifische Spielzüge und spielerspezifische Blöcke wurden wieder auf L1/LB gelegt. Das hatten sich viele User gewünscht, damit sie wieder schnell auf die Symbolpick-Konktrolle zugreifen können. Lieblingsspielzüge lassen sich jetzt über das Steuerkreuz aufrufen.
  • Play- und Freelance-Flow: Wie in jedem Jahr haben wir den offensiven Flow für Plays und Freelance-Aktionen wieder deutlich verbessert. Es gab einige Aktionen, die wir in früheren 2K-Spielen einfach nicht so flüssig hinbekommen haben, wie wir es gerne hätten. Dank der Logik-Upgrades und der drastisch verbesserten Motion Engine fließt aber in NBA 2K21 für Next Gen alles extrem gut.
  • KI-Spieler positionieren sich nicht mehr versehentlich im Aus.
  • Neues Spacing beim Pick and Roll: Der Code für das Spacing wurde neu programmiert, so dass einige unserer Pick-and-Roll- und Isolations-Sets sich besser an Dribble Penetrations anpassen. Das Ganze läuft jetzt viel solider, aber ihr dürft im Lauf des Jahres noch mit einem weiteren Ausbau dieses Moduls rechnen, der in Form von Play- und KI-Updates implementiert wird."

Schlussgedanken

"Angesichts der plötzlichen Änderungen an unserer Arbeitsweise (Homeoffice!) und der Tatsache, dass wir sowohl die Current-Gen- als auch die Nex-Gen-Versionen von NBA 2K21 fertigstellen mussten, bin ich absolut sprachlos, welche Skills und welchen Hustle das gesamte Visual Concepts-Team in diesem verrückten Jahr gezeigt hat. Noch einmal ein RIESIGES Dankeschön an alle Gameplay-Programmierer und -Produzenten (und ihre Familien), die gemeinsam das unbestreitbar beste Basketballspiel entwickelt haben, das es je für eine Konsole gab. Ich habe an diesem Titel jeden Tag gearbeitet und ihn getestet, und ich habe immer noch jede Menge Spaß, wenn ich das Spiel spiele."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image