vergrößernverkleinern
© GameSports.de
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

16 Nationen spielen in Anaheim im Rahmen der BlizzCon um den Weltmeistertitel des Blizzard-Shooters Overwatch und mit dabei Deutschland.

Von Danny Singer

Teams aus aller Welt treffen sich in Kalifornien, um zu ermitteln, welche Nation die beste im Bereich Overwatch ist. Dabei geht es um kein Preisgeld, lediglich um den Titel. Die Gruppenphase startet bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

Deutschland mit guten Chancen

Die Deutschen befinden sich in einer Gruppe mit Russland, Chile und den USA. Dabei können sich skipjack und Co. gute Chancen auf ein Weiterkommen ausrechnen. Zwar warten mit Russland und den USA zwei starke Gegner, trotzdem sollte mindestens ein zweiter Platz drin sein.

Anzeige

Im ersten Match trifft Deutschland auf das Team aus Russland. Mit einem Sieg gegen die Osteuropäer könnten sich die Jungs rund um INTERNETHULK eine gute Ausgangslage für die kommenden Spiele schaffen.

Trotz des nicht vorhandenen Preisgeldes ist dieses Turnier sehr wichtig für die Spieler. Es geht vor allem auch darum, im Vergleich mit den asiatischen Shooting-Stars aus Korea gut auszusehen.

Süd-Korea im Kommen

Korea ist schon in anderen Spielen wie zum Beispiel StarCraft II oder auch League of Legends eine Macht und auch in Overwatch scheint sich ein ähnlicher Trend abzuzeichnen. Teams wie Lunatic-Hai, die sich gerade erst vor eine Woche gegen Team EnVyUs beim OGN APEX Season 1 durchsetzen konnten, spielen immer wieder stark auf.

Viele Spieler sehen Korea als Top-Favorit auf den Titel. Doch welche Nation kann den Asiaten den Titel streitig machen?

Nächste Artikel
previous article imagenext article image