vergrößernverkleinern
© FOMOS - Yong Woo 'kenzi' Kim
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Seoul - Team EnVyUs hat in Südkorea beim OGN Overwatch APEX Turnier endlich seinen ersten Titel eingefahren. Sie bezwangen mit AF.Blue den koreanischen Endboss.

Von Matthias Holländer

Erlösung für Team EnVyUs, so könnte man den ersten Titel des Lineups um den deutschen Kapitän INTERNETHULK beschreiben. Sie gingen in nahezu alle bisherigen Turniere als Favorit, scheiterten aber immer kurz vor dem großen Titel. Nun hat Team EnVyUs beim OGN Overwatch APEX Turnier endlich seinen ersten Titel eingefahren.

Durchmarsch im Finale

Dass EnVyUs mit dem Halbfinalsieg bereits das vorgezogene Finale gewonnen hatte, haben viele vermutet. Dass EnVyus die Jungs von AF.Blue allerdings so in Grund und Boden spielen würden, haben wohl die wenigsten erwartet.

Anzeige

Los ging es auf der King-of-the-Hill Map Nepal, wo Team EnVyUs ohne auch nur einen einzigen Punkt abzugeben, die Karte für sich entschied. Eine echte Überraschung, da sie in der Vergangenheit Probleme auf KotH-Maps hatten.

Es folgte Hollywood, was ebenfalls relativ deutlich an EnVyUs ging, gefolgt von Volskaya Industries, eine der Attack Point Maps. Diese war zwar zeitweise spannend, allerdings konnten AF.Blue auch hier nicht gegenhalten und verloren die Map in der zweiten Verteidigungsphase.

Watchpoint Gibraltar sollte der Sache den Deckel aufsetzen und den 4-0 Sieg perfekt machen. Zum Start des Spiels verteidigten Team EnVyUs bereits den ersten Punkt erfolgreich und holten diesen nach dem ersten Seitenwechsel mit über 3 Minuten verbleibender Zeit - den dominanten Sieg zum Schluss nochmal unterstrichen.

Dritter, Zweiter, Erster!

Beim ersten großen Turnier in Overwatch ging Team EnVyUs mit großen Erwartungen und einer 57-fachen Siegesserie ins Turnier. Kaum einer zweifelte am ersten Offline-Titel des überwiegend europäischen Lineup. Aber bereits im Halbfinale war Schluss gegen Rogue, welche das Turnier am Ende auch gewannen.

Bei der ELEAGUE traten Team EnVyUs quasi als Heimteam an, denn das Lineup lebt seit Entstehung in Charlotte, North Carolina. Sie spielten sich solide durch die amerikanische Seite des Brackets und trafen im Finale auf die Misfits, welche mit einem Standin nach Amerika gekommen waren. Diese überraschten alles und jeden, vorallem aber Team EnVyUs, das dem Titel wieder zum Greifen nahe war und knapp verlor.

In Südkorea hat es für die Jungs um INTERNETHULK nun endlich geklappt und sie fuhren nach dem Abgang von Talespin und der Verpflichtung von Thailänder Mickie endlich ihren ersten Titel ein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image