vergrößernverkleinern
© Foto von Robert Paul via Blizzard Entertainment
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Overwatch Liga ging Mitte Februar in ihre zweite Runde. Nun verrät SPORT1 welche Teams nach Phase 1 auch in Phase 2 am besten abeschneiden werden.

In der Nacht vom Donnerstag auf Freitag startete die zweite Season der Overwatch League in die nächste Stage. Die Zuschauer durften sich bereits über einige spannende wie hitzige Matches freuen.

Wenn Freunde zu Feinden werden

Der Kampf zwischen den Los Angeles Gladiators und den Shanghai Dragons war aus zwei Gründen besonders interessant. Einerseits, da die Dragons nach ihrer Serie an Niederlagen die letzte Season nun endlich Fahrt auf zu nehmen scheinen und Gewinne erzielen.

Zum anderen spielten einst jeweils drei Mitglieder der Gladiators und drei Mitglieder der Dragons zusammen im koreanischen Overwatch Contenders Team Kongdoo Panthera.

Anzeige

Die Los Angeles Gladiators konnten sich in dem Match letztendlich durchsetzen und verbessern damit ihre Chancen es auch wie bereits in der letzten Season in die Playoffs zu schaffen. Besonders der Neuzugang Gui-un "Decay" Jang dürfte bei dieser Aufgabe behilflich sein. Auch im Spiel gegen die Seoul Dynasty dieses Wochenende spielte er wieder eine Schlüsselrolle.

Diese Teams werden in der zweiten Phase überzeugen

Sah San Francisco Shock in der letzten Season am Ende mit dem neunten Platz noch alles andere als gut aus, so konnte das Team in der ersten Phase der laufenden Season eine überraschende Erfolgsserie hinlegen, die weiterhin Bestand hat. Dieses Wochenende konnten sie bereits zwei weitere 4:0 Siege auf ihr Konto holen.

New York Excelsior wird in dieser Phase solide und stark spielen, wie Fans es aus Season 1 gewohnt waren. Bereits in ihrem Auftaktspiel heute Nacht haben sie Philadelphia Fusion, dem amtierenden Vize-Champion, mit einem klaren 4:0 besiegt.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1 eSPORTS Shop! | ANZEIGE

Die Neuankömmlinge Vancouver Titans werden auch in Phase zwei spektakuläre Spielszenen liefern. Mit ihrer einzigartigen Team-Dynamik und Zusammenarbeit wird der Liga-Neuling nur schwer von der Spitze verdrängt werden können. Das vergleichsweise eher schwach besetzte Team Hangzou Spark konnte daher heute Nacht auch souverän in einem 4:0 besiegt werden.

Die Verlierer der Liga

Eindeutige Schwächen haben die europäischen Teams Paris Eternal und London Spitfire gezeigt. Bei Paris wird sich das voraussichtlich und trotz des Sieges am Freitag gegen Guangzhou Charge nicht so schnell ändern. Am Sonntag verloren sie zudem gegen die Chengdu Hunters in einem 0:4.

Für Spitfire sind die bisherigen Ergebnisse aus der ersten Phase umso enttäuschender, da das Team die vergangene Season der Overwatch League als Champion beendete. Hier heißt es weiter zu beobachten, wie sie es schaffen sich insbesondere den neuen Teams anzupassen, um wieder aufsteigen zu können — das Potential ist jedenfalls da.

Auch Atlanta Reign wird ab jetzt zittern müssen, da Starspieler Daniel "Dafran" Francesca das Team nach der ersten Phase verlassen hat und Atlanta somit ohne den Schadens-Spezialisten auskommen muss. Besonders den Fans werden seine legendären Manöver mit dem Helden Torbjörn fehlen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image