vergrößernverkleinern
Deutscher Star-Spieler verlässt die Overwatch League
Deutscher Star-Spieler verlässt die Overwatch League © Overwatch League
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der deutsche OW-Spieler Steven "Kodak" Rosenberger kündigt seinen Abtritt beim Ligateam Atlanta Reign an. Er will der Szene aber weiterhin erhalten bleiben.

Ende Oktober 2018 wurde Steven "Kodak" Rosenberger als einer der Spieler des neugegründeten Overwatch-League-Teams Atlanta Reign angekündigt.

In einem Twitter-Posting gab der Supportspieler nun allerdings bekannt von seiner momentanen Position im Team zurückzutreten.

"Die Overwatch-Liga-Meta verlangt zurzeit sehr viel Synergie zwischen sechs Kernspielern. Aufgrund Dessen bin ich nicht so viel zum Einsatz gekommen, wie ich es zuvor gewohnt war.", begründet er dabei.

Anzeige

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Für die Fans gibt es aber dennoch eine gute Nachricht, da Kodak nicht plant komplett aus dem ATL-Brand zu verschwinden. Er bleibt dem Teamnamen und dem kompetitiven Overwatch weiterhin treu, indem er zum Team von Atlanta Academy wechselt.

"Ich werde weiterhin im Teamhaus wohnen und vor Ort sein, sollte meine Hilfe gebraucht werden. Das Academy Team hat in den letzten beiden Seasons unglaubliche Dinge erreichen können und braucht nur einen kleinen Anstoß, um nach ganz oben zu kommen. Ich werde alles versuchen um uns die Trophäe zu holen."

Wechsel soll persönlicher Verbesserung dienen

Zuletzt hatte das Academy Team innerhalb der Overwatch Contenders während des Atlantic Showdowns als eines der Topteams Europas den vierten Platz erreichen können.

In der westlichen Nordamerika-Division hatte das Team sogar den zweiten Platz erzielt. Es musste sich nur gegen Team Envy im Finale geschlagen geben.

Meistgelesene eSports-Artikel

Atlanta Reign Headcoach Brad Rajani äußerte sich zu den Änderungen auf Reddit folgendermaßen: "[Kodak] nimmt noch immer an den täglichen OWL-Strategie-Meetings teil und wird auch von allen noch immer als Teil des Teams angesehen."

"Die Entscheidung dieses Wechsels wurde speziell getroffen, um ihm mehr Erfahrung und Spielzeit zu gewährleisten, sodass er sich als Spieler weiterentwickeln kann."

Ziel sei es ein Academy Team aufzubauen, dass gut genug ist, um sich international gegen das immer höher werdende Skilllevel der Overwatch Contenders zu beweisen. Auch interne Trainingsspiele zwischen den Atlanta Teams sollen so verstärkt werden, um dem OWL-Team eine noch bessere Vorbereitung bieten zu können.

"Wir in der Organisation haben es uns als Priorität gesetzt all unseren Spielern so viel high-Level-Spielerfahrung bieten zu können, wie möglich. Wir wollen das Atlanta für die Spieler ein Platz wird, an dem sie ihr volles Potential entfalten können."

Auch in anderen Sportligen wie der NBA werden Spieler der ersten Mannschaft häufig in die G-League oder die Nachwuchsteam der großen Franchises ausgeliehen, damit sie zu Spielpraxis kommen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image