vergrößernverkleinern
Rainbow Six Siege: Operation Steelwave
Rainbow Six Siege: Operation Steelwave © Ubisoft
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Rainbow Six Siege gehört zu den Beliebtesten und nach wie vor wachsenden taktischen FPS-Titeln am eSports-Himmel. Nun steht wieder ein Update mit einigen Neuerungen an.

Zusammen mit der neuen Mission "Operation Steelwave" implementiert Ubisoft eine Reihe von Anpassungen für Operatoren, Karten und Fähigkeiten. Zudem wurde nach langen Renovierungsarbeiten auch die Map "Haus" verändert.

Zwei Neue für den Siege

Das Update bringt zwei neue Operatoren ins Spiel. "Die Spezialeinsatzkraft Havard "Ace" Haugland ist stets Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und immer für den perfekten Auftritt vor der Kamera gewappnet. Sein Engagement bei Such- und Rettungseinsätzen weltweit und seine lange und sehr öffentliche Liste an persönlichen Errungenschaften stellen nichtsdestotrotz für viele eine Quelle der Inspiration dar", versprechen die Patch Notes.

Ace kommt als neuer Angreifer in Rainbow Six Siege
Ace kommt als neuer Angreifer in Rainbow Six Siege © Ubisoft / SPORT1

Der Angreifer startet mit der AK-12 und der M1014 als Primärwaffen und bringt eine P9 als Backup mit. Rüstung und Geschwindigkeit liegen bei zwei von drei Punkten. Die Spezialfähigkeit heißt "S.E.L.M.A." und ist ein weiteres Tool, um Wände einzureißen. Mithilfe von Wasserdruck werden verstärkte Bereiche Stück für Stück geöffnet. Dabei bietet das haftende Tool drei Ladungen, um am Ende nicht nur durchschießen zu können, sondern auch den erschlossenen Raum zu betreten.

Anzeige

Und mit "Melusi" kommt eine naturliebende Verteidigerin hinzu, die der Publisher so beschreibt: "Es gibt keinen Mangel an Kriegen auf dieser Welt, aber Spezialeinsatzkraft Thandiwe "Melusi" Ndlovu hat einen der wichtigsten ausgewählt. Artenschutz ist eine unterschätzte Kunstform, die unermüdliche Wachsamkeit und blitzschnelle Reflexe kombiniert. Er verlangt seinen Vertretern viel ab und Ndlovu erfüllt alle Erwartungen."

Melusi arbeitet mit Schall und in Höchstgeschwindigkeit
Melusi arbeitet mit Schall und in Höchstgeschwindigkeit © Ubisoft / SPORT1

Trotzdem kann "Melusi" auch zuschlagen und tödlich sein. Ihre Waffen sind eine T-5 SMG, die Super 90 Schrotflinte und eine RG15 als Pistole. Sie selbst ist nur schwach gepanzert, bringt aber Höchstgeschwindigkeit mit.

Ihre Spezialfähigkeit ist die "Banshee-Schallabwehr" - eine Mine, die sie an die Wand platziert. Sich nähernde Gegner werden stark verlangsamt und bekommen eine leicht verschwommene Sicht im Wirkungsbereich. Die Mine ist kugelsicher, kann also nur durch Sprengstoff oder aus unmittelbarer Nähe zerstört werden.

Volles Haus

Die auch aus dem Tutorial bekannte Map "Haus" wurde umfangreich überarbeitet. So wurden bestehende Bereiche vergrößert und sogar ein völlig neuer hinzugefügt. Auf der Südseite sind nun zwei Räume pro Etage und ein Treppenhaus zu finden. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bombenstandorte im Fernsehraum und im Musikzimmer kamen ebenfalls dazu. Ab sofort ist nur noch eines der Garagentore zerstörbar, der Arbeitsraum wurde zu einem Mädchen-Schlafzimmer mit begehbarem Kleiderschrank. Die Prioritäten der durchgehend unter Beschuss stehenden Familie scheinen sich zu verändern. 

Zusätzlich wurde noch der Haupteingang verriegelt und das geschlossene Fenster durch einen Flur ersetzt. Viele Böden sind fortan zerstörbar, was das in Rainbow Six Siege so einzigartige vertikale Gameplay in den Fokus rückt.

Haken an Amaru

Amaru wurde etwas aufpoliert und soll durch flüssigere Animationen wieder glänzen. Allerdings kann ihr Haken keine Barrikaden mehr zerstören. Gegen Glas ist dieser aber noch effizient.

Ebenfalls neu ist das Sekundärgerät "Annäherungsalarm". Der haftende Sensor kann geworfen werden und fungiert wie ein Radar. Da er relativ klein ist, kann er leicht übersehen werden.

Operation Steelwave startet heute im Laufe des Tages. Auf den Konsolen geht es um 14 Uhr deutscher Zeit mit der Xbox One los, dann kommt die PS4 um 15 Uhr. Der PC folgt um 16 Uhr.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image