vergrößernverkleinern
Nach Absage der RLCS Season 9 Championship wurden die Preisgelder für die Regional Championships massiv erhöht.
Nach Absage der RLCS Season 9 Championship wurden die Preisgelder für die Regional Championships massiv erhöht. © Psyonix
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nachdem die Rocket League Weltmeisterschaft wegen des Corona-Virus abgesagt werden musste, hat Entwickler Psyonix die Preisgelder für die Regionals erhöht.

Entwickler Psyonix hat bekannt gegeben, dass die kürzlich abgesagte Rocket League Championship Series 9 World Championship, die Rocket-League-Weltmeisterschaft, nicht nachgeholt oder ersetzt wird. Das Turnier hätte vom 24.-26. April in Dallas stattfinden sollen. Es wird also keinen Gesamt-Champion der aktuellen Saison geben. Dadurch gewinnen die vier regionalen Ligen an Bedeutung. Und Psyonix setzt noch einen drauf. Der Preispool wird um insgesamt 250.000 US-Dollar aufgestockt.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Kein Weltmeister, aber mehr Geld für die Top-Teams

Das zusätzliche Preisgeld wird unter den zwölf Teams die sich für die Weltmeisterschaft qualifiziert hätten aufgeteilt. Die Top-4-Teams von Europa und Nordamerika teilen jeweils 100.000 US-Dollar unter sich auf. Die Top-2-Teams aus Ozeanien und Südamerika teilen sich jeweils 25.000 US-Dollar. 

Anzeige

Durch die massive Erhöhung des Preispools können die Erstplatzierten jetzt 70.000 US-Dollar mit nach Hause nehmen, zuvor waren es nur 18.000 US-Dollar. In den kommenden Monaten wollen die Rocket-League-Macher an regionalen Live-Online-Turnieren arbeiten. Wie die Pläne für die 10. Rocket League Saison aussehen, ist derzeit noch nicht klar.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image